Telekom MagentaZuhause Entertain nun auch über Satellit

Bis jetzt gab es Entertain bei den neuen Telekom MagentaZuhause Tarifen nur über DSL und VDSL. Nun ist es jeweils auch für 10,95 Euro zu den neuen Tarifen MagentaZuhause S, M oder L dazubuchbar. Für die 10,95 Euro monatlich ist der MediaReceiver MR500 und HD+ inklusive. Desweiteren kann man die typischen Telekom Entertain Pay-TV Pakete buchen. Wer also nicht mit VDSL gesegnet ist und nicht auf HD und die schönen Entertain Features verzichten will, der kann mit der Option nun alles haben :)

Telekom startet Hybrid Vermarktung – bis zu 200 Mbit/s

Die Deutsche Telekom hat mit der Vermarktung der Hybrid-Anschlüsse begonnen. In ausgewählten Bundesländern und Regionen kann man sich schon über die Hotline einen MagentaZuhause Hybrid Anschluss bestellen.

MagentaZuhause Hybrid S, M oder L

Hybrid-Tarife Telekom

MagentaZuhause S Hybri

  • Tarifpreis: Ab 29,95 €/Monat in den ersten 12 Monaten, danach 34,95 €/Monat.
  • Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 2,4 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 2,4 Mbit/s im Upload.

MagentaZuhause M Hybrid

  • Tarifpreis: Ab 34,95 €/Monat in den ersten 24 Monaten, danach 39,95 €/Monat.
  • Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.

MagentaZuhause L Hybrid

  • Tarifpreis: Ab 39,95 €/Monat in den ersten 24 Monaten, danach 44,95 €/Monat.
  • Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload.

Wer jetzt DSL mit 16 Mbit/s hat, der bekommt noch mal den selben Speed über LTE oben drauf, das selbe gilt bei VDSL50 und VDSL100. Weiterlesen

Synology DS415play erste Eindrücke

Gestern kam von Synology die DS415play als Teststellung und ich habe mir sie gleich mal angeschaut und mit zwei WD Red 4TB NAS HDDs und einer OCZ Vertex SSD ausgestattet.

Synology DS415play

 

Der Einbau der Festplatten erfolgt ohne zu Schrauben, lediglich die 2,5″ SSD musste ich in den Trägerrahmen festschrauben, die 3,5″ Festplatten werden per Clip gehalten.

Kinderleichte Installation

Die Installation ist wirklich kinderleicht. Das NAS startet und man geht auf das Webinterface und vergibt ein Passwort für den Admin Account, dann wählt man aus, ob das aktuelle DSM aus dem Internet geladen werden soll und ob die Festplatten als SHR Volumes konfiguriert werden sollen.

Synology Volumes

Von dem SHR Volume habe ich allerdings abgesehen und die zwei WD Red 4TB Platten als RAID1 konfiguriert und die OCZ SSD (128 GB) als Basic-Volumen hinzugefügt. Später werde ich mit einer dritten WD Red 4TB aus dem RAID1 ein RAID5 machen. Innerhalb weniger Minuten war das NAS mit seinen Grundfunktionen Einsatzbereit. Weiterlesen

AVM FRITZ!Box 3490 Gewinnspiel

Hier liegt eine niegelnagelneue AVM FRITZ!Box 3490 vor mir auf dem Schreibtisch und wartet darauf ein neues zu Hause zu finden.

FRITZ!Box 3490 Gewinnspiel

Die FRITZ!Box 3490

Die FRITZ!Box 3490 ist der kleine Bruder der FRITZ!Box 7490, die sich ganz auf schnelles DSL und VDSL (inkl. VDSL Vectoring), schnelles Wi-Fi und Gigabit Ethernet konzentriert. Wi-Fi Standard 802.11ac (im 5 GHz Band mit bis zu 1.300 Mbit/s) so wie auch 802.11n (im 2,4 GHz Band mit bis zu 450 Mbit/s) sind inklusive und lassen sich im Dual-Band Modus betreiben. Vier Ethernet Schnittstellen mit 1 Gbit/s sind für die Verkabelung verbaut und mit den zwei USB 3.0 Ports lassen sich Festplatten, USB Sticks und Drucker verbinden, dann wird aus der FRITZ!Box ein kleines NAS oder ein Printserver.  Weiterlesen