Erste Erfahrungen mit der FRITZ!Box 7390

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390

Seit Freitag nun ist die AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 am T-Home Entertain Premium VDSL25 Anschluss in Aktion und somit ist die Zeit für eine kleine Zusammenfassung in der Testreihe zur 7390 gekommen.

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390

Die Auspackzeremonie

Um mal ein Tradition von Apple-Produkten ins Spiel zu bringen – gibt es ein neues Apple-Produkt, so wird es liebevoll ausgepackt und aus allen Blickwinkeln fotografiert oder sogar auf Video aufgenommen – ganz so weit habe ich es hierbei nicht getrieben. Außerdem ist die Verpackung der AVM-Produkte nur halb so sexy wie die von Apple-Produkten.

Der Lieferumfang der FRITZ!Box Fon WLAN 7390 besteht aus:

  • Die FRITZ!Box Fon WLAN 7390
  • Ein Y-Kabel für Analog/ISDN und DSL zur Box (4,25m)
  • Ein Adapter für RJ45 auf TAE für Analoganschlüsse
  • Ein Netzwerkkabel (1,5m)
  • Ein Netzteil
  • Eine CD (inkl. Tools und Anleitung)
  • Eine Kurzanleitung
AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Lieferumfang

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Lieferumfang

Die Installation

Ausgepackt, angeschlossen und los geht es. Die 7390 mit Strom versorgt, den iMac nach Wifi-Signalen scannen lassen und mit dem Netz verbunden – der Aufgedruckte WPA-Key funktionierte ohne Probleme. Ein Wizard leitet einen durch die ersten Schritte, ich habe ihn mal abgebrochen – ich weiß ja was ich einstellen muss. Die IP der 7390 auf mein Netzwerk angepasst, SSID und WPA2 Key meinen Bedürfnissen angepasst, einen Haufen ISDN MSN eingeben und die T-Online Zugangsdaten eingetragen – hier meckerte die Box, weil er diese nicht gleich überprüfen konnte – sie hing ja noch nicht am VDSL Anschluss.

Im Keller dann den gefrizten Speedport W920V abgeklemmt und die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 an Splitter, NTBA und diversen CAT7 Leitungen angeschlossen. Die LEDs blinkten ein wenig bis die Box online war. Oben am iMac auf das Webinterface – welches spürbar schneller ist als das des W920V – den Status überprüft und Glück gehabt – kein Fehler bei der T-Online-Nummer oder Passwort gemacht. Ich war online!

DECT, AB, Fax und VPN

Am Freitag dann noch schnell ein Siemens DECT Mobilteil angemeldet, ein paar Anrufbeantworter angelegt, Faxempfang eingerichtet und getestet und zu guter Letzt noch eine neue VPN Config erstellt, damit ich mich auch von Unterwegs in mein LAN verbinden kann – die alte Config hätte es sicher auch getan – aber ich habe sie beim besten Willen nicht mehr wieder gefunden.

Die Konfiguration ist dank einfacher Menüführung sehr einfach und leicht – es kann praktisch nichts schief gehen.

Let me entertain you

Das Derby (S04 vs. BVB09) nahte und das T-Home LIGA! total HD Abo muss ja auch ausgenutzt werden. Also den 42″ FullHD Plasma angeschmissen und auf Kanal 311 das Derby ohne technische Probleme geschaut – über den spielerischen Ausgang mag ich mich hier nun nicht äußern. Über das Webinterface konnte man während des Spieles schön den konstanten IPTV Download betrachten, dieser Datenstrom brachte aber die Box nicht ins schwitzen – die Box war jederzeit performant und ansprechbar.

Der VDSL-Sync

Bei dem Speedport W920V hatte ich immer den vollen Sync meiner VDSL25 Leitung. Bei der 7390 mit aktueller Firmware (84.04.82) ist der Sync bei 25072/4416kbit/s. Ich hoffe, dass sich das mit einer neueren Firmware vielleicht wieder auf die normalen 25/5 einpendelt.

VDSL Sync

VDSL Sync

VDSL Sync

VDSL Sync

In ein paar Tagen werde ich mal den Stromverbrauch auswerten und mir weitere Funktionen genauer anschauen.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, IT-Analyst, Blogger, Telekom VDSL und iPhone Enthusiast, Touran-(Pampersbomer)-Fahrer, Social-Network-Addicted, ... Geek.

70 Kommentare

  1. hallo,
    ich habe seit kurzer Zeit auch eine fritzBox (7390). Vorher verrichtete ein Linksys WRT54GS seine Dienste.
    Die Lage bezüglich der (Internet)Verkabelung im Haus sieht so aus:
    Unten im Keller, ist der Internetanschluss (beschriftet mit TDSL), welcher in ein Modem führt, aus dem Modem herraus, läuft ein Kabel (beschriftet mit LAN) welches nach oben in den Büroraum leitet. Oben im Raum, sollte dann „das Internet“ aus der Steckdose kommen, denn beim alten WRT54GS schliesst man dann ein LAN-Kabel, welches aus der Dose aus der Wand kommt, an den Router an, und zack die Verbindung ist da.
    Aber bei der FritzBox scheint es anders zu sein.
    Wie Du hier beschrieben hast:
    „Im Keller dann den gefrizten Speedport W920V abgeklemmt und die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 an Splitter, NTBA und diversen CAT7 Leitungen angeschlossen. Die LEDs blinkten ein wenig bis die Box online war. Oben am iMac auf das Webinterface – welches spürbar schneller ist als das des W920V – den Status überprüft und Glück gehabt – kein Fehler bei der T-Online-Nummer oder Passwort gemacht. Ich war online!“ hab ich das auch alles gemacht, TDSL Kabel direkt angeschlossen und Verbundung eingerichtet, es klappte, eine Verbindung stand.

    Doch nun will ich die FritzBox wieder oben im Büroraum haben, komischer Weise funktioniert dann aber der Internetzugang nicht, die Box meinte, das Kabel sei nicht richitg angeschlossen (es ist das selbe Kabel, welches vom anderen Router auch genutzt wird)
    Wo ist das Problem ?
    Was muss ich machen, dass es klappt !?

  2. erst mal eine Frage oder 2: Telefone an der Box angeschlossen??? welches Kabel hast du an die dose im büro angeschlossen?????

    wenn du das originale y-Kabel verwendet hast sollte es keine probleme geben. es sei drum das du wie du ja schreibst noch nen extra Modem zwischen hast dann musst du mit einem normalen Lankabel an den LAN PORT 1 und nicht an den Dsl /TeL port ansonsten halt wie gesagt das originale kabel und ggf nur den DSL part anstecken

    also wie gesagt Modem raus (braucht man doch nicht extra da Inigriert) und signal direkt ins Arbeitszimmer oder halt über Lan-Port 1 anschließen.

  3. Servus Leute also ich habe auch die Fritzbox 7390 bin eigentlich soweit zufrieden nur seit kurzem schalten sie sich ab und zu ab ( aus ) dann blinken alle Lampen und nach einiger Zeit geht sie dann wieder! ist mir jetzt schon 4 mal passiert! Blöde nur Internet würde ich ja verkraften aber ich bin dann auch Telefonisch nicht mehr erreichbar!!!
    Hab ihr da auch schon Erfahrungen gemacht?

    Danke

  4. Hi habe seit ein paar Tagen auch eine FB 7390. Internet, WLAN und LAN läuft einwandfrei. 2 Sinus 501i per Dect angeschlossen hat auch reibungslos geklappt. Nach einigen Stunden jedoch kann ich zwar Telefonate empfangen, wenn ich anrufen möchte, baut sich die Verbindung (festnetz) auf und man könnte telefonieren, wenn man etwas hören würde. die passiert mit beiden Hörern.

    Hat hier zu schon mal jemand irgendwelche Erfahrungen und vielleicht ein Lösung gesammelt?

    Besten Dank.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
T-Home Entertain mit neuer Preisstruktur

Von T-Home gibt es was neues von der CeBIT. Ab März gibt es nur noch T-Home Entertain Comfort und T-Home...

Schließen