O2: kostenlose WLAN-Router für alle

Aus Raider wurde Twix und aus Alice wurde O2. Die hübsche Hamburgerin, die eigentlich aus Frankreich kam, macht schon länger keine Werbung mehr und deswegen muss das Münchener Unternehmen nun mal was springen lassen, damit Ihr Kunden werdet.

Alice ist jetzt ein O2-Waschbär - by: o2.de

Ab dem 3. Juli bekommen Neukunden in den Alice Tarifen den WLAN-Router gratis – nur einmalige Versandkosten von 9,90 Euro (versenden die das mit Express und Geschenkverpackung?).

VDSL für unter 20 Euro?

Wer den Tarif Alice-S mit der Option Speed bucht, der bezahlt in den ersten 3 Monaten nur 19,98 Euro und ab dem 4. Monate sind es dann immer noch schlanke 29,98 Euro. Dafür gibt es auch kein AliceTV mehr, das wurde vor Monaten mal eingestampft.

Hat wer Alice-VDSL und kann berichten?

Die Telekom baut das VDSL und DSL Netz weiter aus

Die Telekom hat mal wieder das VDSL und DSL Netz ein wenig ausgebaut um mehr Kunden mit Telekom Entertain versorgen zu können. In den Genuss von VDSL können bald auch Telekom Kunden in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Eine Liste gibt es bei Onlinekosten.

Ich drücke allen die Daumen, die bisher kein schnelles Internet bekommen konnten.

Telekom Entertain: Sendungen auf Facebook liken

Endlich. Darauf haben ich als Telekom Entertain Kunde mindestens so lange gewartet wie auf die Aktivierung von den USB Anschlüssen an den Mediareceivern. Wirklich. Ihr könnt jetzt, wenn ihr wollt, mit der gelben Taste auf der Fernbedienung eine Sendung auf Facebook empfehlen bzw liken – es wird ein Link zu dem Programm-Manager Eintrag der Sendung veröffentlicht

Telekom Entertain: Bei Facebook teilen

Telekom Entertain: Bei Facebook teilen

Einrichtung aus der Hölle

Meine Dienste - Facebook einrichtenIhr nehmt euch am besten die Halbzeit oder die Werbepause vor und geht alles durch. Gelbe Taste an der Fernbedienung drücken. Einen User auf dem Mediareceiver einrichten (wenn ihr noch keinen habt): Username wählen, T-Online Adresse, Mailpasswort, PIN einrichten, … dann braucht ihr noch einen Computer, mit dem ihr euch bei dem Mail-Frontend bei T-Online anmeldet. Facebook als Dienst hinzufügt und dann noch die Berechtigungen für die Facebook App erteilt (Anleitung).

Teilen leicht gemacht …

Wenn es erstmal eingerichtet ist, dann könnt ihr bei laufender Sendung die gelbe Taste drücken, User auswählen und mit der PIN bestätigen und schon sehen eure virtuellen Freunde, was ihr gerade so im TV schaut.

Jetzt mal ehrlich, fast alle sind bei Facebook – VDSL-News.de im übrigen auch – aber wer benutzt so etwas freiwillig am Fernseher?

Telekom Entertain to go – aber nur zu Hause

Die Telekom will ihren Entertain Kunden zukünftig etwas mehr Auslauf gewähren. Auf der ANGA erklärte die Telekom beim Branchenfrühstück, dass es im Herbst so weit sein soll, dass man auch mit anderen Endgeräten (Tablet, Smartphones, Computer, …) Entertain konsumieren kann. Allerdings soll das „to go“ auch erstmal auf das heimische Netz begrenzt sein.

Darf es ein bisschen mehr sein?

Sollte „to go“ wirklich auf das heimische Netz begrenzt sein, dann wäre der Nutzwert erstmal ein geringer – aber wenn der Weg das Ziel sein soll, dann kann man vielleicht in einigen Jahren auch Telekom Entertain wirklich mobil nutzen. Wenn LTE richtig ausgebaut ist, dann wird man da sicher auch weiter kommen, wenn man das mit den Rechten auch noch unter einen Hut bekommt.

Tablet und Smartphone als Fernbedienung

Auch im Herbst sollen Apps für iPad, iPhone und andere mobile Geräte kommen, die die normale Fernbedienung überflüssig machen.

Auf der IFA 2012 in Berlin (Ende August) wird man sicher mehr erfahren.