Der Kampf um VDSL

So nun habe ich wieder Telefon und kann telefonieren, das war aber nicht das primäre Ziel des Wechsels.

Ich will VDSL!

Darum habe ich gewechselt, die Verfügbarkeit habe ich mir vorher bestätigen lassen und konnte ich auch anhand der Leitungsdaten meiner Großmutter (meine Nachbarin im selben Hause) in Erfahrung bringen. Leider weiß die Telekom Datenbank noch nichts davon, dass mein Anschluss eigentlich auch VDSL tauglich sein soll. Wie macht man der Telekom das nun klar? Technikhotline? Vertrieb? der Kampf gegen die Windmühlen geht weiter.

Update: Heute um 19 Uhr waren wir noch im T-Punkt in Essen, dort war eine sehr nette Mitarbeiterin die auch scheinbar Ahnung von dem Thema hatte, sie nimmt sich der Sache mal an und schaut, was sie für mich machen kann.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

4 Kommentare

  1. Du lässt deine Oma dort anrufen? Ich drück euch aber die Daumen…..auch wenn ich anfangs etwas schadenfroh war. 😉

  2. Verstehe ich das richtig, dass deine Oma, die im selben Haus wohnt, bereits VDSL hat oder wie? xD
    Wenn, dann is das doch klar, dass du auch VDSL bekommst… das ist dieselbe Leitung, der selbe KVZ bzw. das selbe DSLAM ?!?!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
T-Day4 – eine unendliche Geschichte?

6:30 Uhr: Status unverändert. Kein Telefon, kein Internet. 10 Uhr: Status leicht geändert, die Rufnummern scheinen nun zur Telekom portiert...

Schließen