Ausblicke auf das VDSL Jahr 2008

Das Jahr 2007 liegt fast hinter uns. Die Telekom wollte bis Ende 2007 eine Millionen VDSL/Entertain Kunden haben – laut aktuellen Angaben sind es zur Zeit etwa 150.000 Kunden.

26 Ortsnetze und fast 750 Ortsvermittlungsstellen sind schon VDSL-fähig. 2008 werden wohl noch mal einige Ortsnetze hinzu kommen. Die technischen Voraussetzungen sollten also für 2008 gegeben sein um möglichst viele Kunden für die Entertain Produkte zu begeistern. Bleibt zu hoffen, dass in 2008 die Bestellprozesse nicht so chaotisch ablaufen wie bei mir, aber ich habe da ja scheinbar immer „Glück“.

Die Fragen die bleiben:

  • Schafft es AVM eine VDSL-fähige Hardware zu verkaufen?
  • Wird es das große Softwareupdate für die X301T/X300T Mediareceiver geben (DVB-T, Streamingclient)
  • Wird VDSL noch mal „schneller“ als die aktuellen 50/10er Angebote?
  • Werde ich in 2008 schneller als meine aktuellen 25/5Mbits surfen können?
  • Wird das TV-Archiv noch attraktiver (ARD/ZDF Mediatheken …)?

Wie sind eure Erwartungen für 2008 bezüglich VDSL? Haut in die Tasten …

P.S.: Wenn wir uns nicht mehr lesen – guten Rutsch – und wenn ihr der Uhr im „IPTV“ zuschaut wie sie auf 0 Uhr wechselt, dann seid ihr mit dem Anstoßen etwa 8 Sekunden zu spät dran 😉

Autor: Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

7 Gedanken zu „Ausblicke auf das VDSL Jahr 2008“

  1. Frohes neues Jahr auch von mir 🙂

    Zum Thema Mediatheken habe ich bisher weder etwas gehört, noch darüber nachgedacht. Aber als ich es grad gelesen habe, wurde mir warm ums Herz. Das wäre doch wirklich großartig. Zum Aufnehmen wirklich interessanter Serien in das TV-Archiv wird es wohl noch vieeeeeele Kunden und damit einkehrenden Umsatz mehr brauchen. Hoffentlich tut sich da noch etwas.

    AVM Box ist mir egal, die gelieferte Hardware ist prima. Auch ein Softwareupdate für den Receiver mit DVB-T wird nicht benötigt. Wozu auch?

  2. Die Telekom müsste viel mehr tun um das Angebot attraktiv zu machen. Der VDSL 50 Anschluss zum surfen ist super, aber nur dazu die teuren Entertain-Pakete zu buchen werden wenige tun. Fernsehen an sich funktioniert mittlerweile auch relativ problemlos, aber Sat hat keine laufenden Kosten, Kabel zahl man oft sowieso in Mietwohnungen.
    Der X300T Receiver ist mit der aktuellen Software strohdumm, keinerlei aktuellen Dienste wie UPnP, Streaming oder wenigstens ein Webinterface für die Programmierung von außen ist vorhanden.
    Interessanter Zusatzcontent? Völlige Fehlanzeige. In meinem Comfort Plus Paket kann ich jetzt zusätzlich alte Schinken, Modenschauen, Wein-Fernsehen und alte, billige Serienkrimis wie Alarm für Cobra 11 oder Balko anschauen. Keinerlei hochwertige Spielfilme, die müss man überteuert extra kaufen, zum 3-fachen Preis zum Verleih um die Ecke.
    TV-Archiv? Barbara Salesch, Zwei bei Kallwas, Wohnen nach Wunsch. Ist das Content nach Wunsch? Ok, ich schaue auch diese Sendungen. Bei 40 Grad Fieber im Bett, wenn mittags eben nichts anderes zu haben ist und man eh nicht viel mitbekommt. Aber ist DAS der Content den ich nicht verpassen wollte?
    Innovative Dienste? Fehlanzeige. Warum kann ich meine Aufnahmen nicht von außen per Streaming anschauen? Warum kann ich kein RSS Feeds zu wichtigen Themen einblenden? So viele, so einfache Dienste könnten hier simpel integriert werden.

    Chance bisher verpasst. Schade.

  3. Frohes Neues!

    Komisch finde ich das der Reciever nach manchem Umschalten bis zu 20 Sekunden braucht um zu puffern wo bei anderen sofort ein laufendes Bild kommt… Das müsste man nochmal nachbessern…

    Auch die Funktionen die Versprochen wurden:
    Der X300 besitzt zwei USB Schnittstellen… Aber wozu wenn man sie nicht benutzen kann?
    DVB-T ist so eine Sache… Ich brauch das zwar nicht aber es ist nun mal im Gerät vorhanden, warum also nicht per Software freischalten?

    Auch sehr nett wäre ein Zugriff über das Netzwerk auf die Festplatte des Recievers, sodass man aufgenommene Sendungen auf den PC kopieren kann…
    Wie wäre es mit einer (von mir aus zu einem einmaligen Preis ) Software, die es einem ermöglicht auch ohne Reciever am PC über einen Stream Fernsehen zu gucken?

    Wenn es Leute gibt die an der Software arbeiten, warum können die das nicht mit einbauen?

  4. Also das was Recounter anspricht ist genau der Punkt, warum ich noch nicht bei T-Home VDSL bin.
    Ich beseitze keinen Fernseher, ich besitze aber dafür einen High-End Recher mit 24zoll Monitor, der FullHD inkl. HDCP (1920×1200) darstellen kann. Im Moment hab ich ne normale analoge Kabel-TV Karte.
    Was also wenn ich T-Home VDSL bestelle. Ich kann dann zwar im Rechner schön mit VDSL surfen, aber wie soll das mit dem Media-Reciever funktionieren? Warum gibt es keine Software, mit der man das TV-Angebot am Rechner empfangen kann.
    Denn der Media-Reciever ist ja im Prinzip auch nur ein kleiner Rechner, der das Programm entschlüsselt und verwaltet. Das kann doch ein normaler PC genauso gut, bzw. sogar besser. Man müsste die Software vom Media Reciever einfach nur Windows compatibel machen und die Fernbedienung mit nem kleinen USB-Infrarot-Stick an den Rechner anschließen.

    Die einzige Möglichkeit für mich ist ein HD-Switch mit dem ich dann das Bild am Monitor vom Media Reciever zum Rechner hin und her switchen kann. Aber so ein Switch ist nicht billig und man muss jedes am Switch den Schalter umlegen… nicht sonderlich praktisch.

  5. zum Thema Glück: Es gibt leute die haben es und alles klappt beim ersten mal (2 Etagen über mir), oder man hat Pech und die Telekom hat irgendwie keinerlei Fallbackstrategie, wenn was aus igendeinem Grund nicht klappt können die Mitarbeiter anscheinend nicht mal nachvollziehen woran es liegt (geht bei mir seit einem Jahr und hoffe immer noch das ich mal VDSL bekomme da mir 2 mal im monat erzählt wird: Ja kein Problem)
    Das die Post uns niemals erlauben wird Filme über PC zu sehen glaube ich fest, aber der umgekehrte Weg wäre doch keine so grosse Aufgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.