T-Home Media Receiver MR300 – aka X301T

Die aufmerksamen Leser hier im Blog haben es schon gemerkt – T-Home hat was neues. Der T-Home Media Receiver MR 300. Aber unter dem chicen schwarzen Gehäuse verbirgt sicht altbekannte Technik. Laut Aussagen von T-Home handelt es sich hierbei um die selbe Hardware wie beim T-Home Media Receiver X301T. Auch der Name passt sich dem neuen Namensschema an, welches der MR 100 vorgemacht hat.

Der T-Home Media Receiver MR300 ist bei einer T-Home Entertain Neubestellung für 49,99 Euro zzgl. Versand zu erwerben.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

11 Kommentare

  1. Pingback: Frohe Weihnachten und einen guten Start in 2009 | VDSL-News.de

  2. wie schauts aus verfügt der mr 300 wenigstens über integriertes w-lan oder muss man da immer noch kabel ziehen?

    • Du kannst dir das Speedport W100 Bridge Bundle zulegen oder auf den Speedport W101 warten. Beide sind dafür gedacht deinen Speedport und dein Mediareceiver „Kabellos“ zu verbinden.

  3. Vergesst es – T-Home hat die Angebote geändert, man kann den MR 300 nur noch mieten, nicht mehr günstig kaufen (außer für 299€!).

  4. Stimmt nicht! Ich heute in Auftrag gegeben und den MR300 für ~50eur direkt im Laden in die Hand gedrückt bekommen! Ich sprech mal für meinen Fall: „Der Receiver kostet bei Vertragsabschluss von VDSL 50 Comfort 49.90 und kann sofort mitgenommen werden“!

  5. Ich hole mir am 2 Juni 2009 den MR300, überall kann man lesen das er nur Eingeschrängte Funktionen hat, aber jeder
    der schon zu 100% sich einen PC selber zusammen gebaut hat, kann auch mit dem MR und seine Funktionen umgehen.
    Den nach den Angaben, kann man über der Lan-Schnittstelle die Filme mit einen Crossoverkabel und einer Software
    eines anderen Herstellers die Filme rausholen, den es gibt Software auf dem Markt „free“ die, die IP des MR300 suchen und auch finden tut(um keine Werbung zu machen, gebe ich den Namen hier nicht in meinen Artikel).
    Vista und XP Zeigen euch an:
    Unbekanntes Netzwerk – bei Vista muss unbedingt der Admin in der Useranmeldung freigemacht werden.
    (Siehe Systemsteuerung – Verwaltung) Genauso kann man die Festplatte intern, auf Grund der Netzteilleistung auf max. 500gb Erweitern und über ein anderes Kabel, worüber 2 Festplatten gesteuert werden können, noch eine weitere Platte ansteuern (zweite Platte extern, mit eigener Stromversorgung). Und so wäre der MR300 in der Lage mit 1,5 terra zu Arbeiten, ich finde das ist fürs erste genügend Speicherplatz. Und nun Wünsche ich uns allen, viel Freude mit dem MR300 und auch einmal von mir ein danke an die Deutsche Telekom, da ich mit ihr an sich zufrieden bin.
    (Bitte beachtet all dieses ist möglich, es ist aber nicht im Sinne der Telekom und der Garantieleistung, die nach
    einem Umbau erlöschen tut. Aber da das Gerät ca.49 Euro kostet, was kann man da schon falsch machen)

    Wie Verhandelt man mit der Telekom:
    Überall kann man lesen, Geräte zu Mieten, Hardware Zubehör zu Mieten bei der Telekom. Wenn ihr in einem Telekom- laden kommt, sagt; was ihr wollt, die Geräte Kaufen aber wie früher man solle euch ein Angebot machen.
    Genauso fragt nach einer Gutschrieft von 50 Euro.
    Führt Verandlungen im T-Geschäft immer selbstsicher und was wichtig ist, Kleidet euch an diesem Tag nicht wie einer
    der im Lotto gewonnen hat.

  6. Mhh… bin ich ja mal gespannt 🙂

    kann meinem vorredner nur zustimmen… auch ich bekam heute den mp300 für 50 kaufpreis direkt in der t-punkt-filiale ausgehändigt (bei vertragswechsel von C&S basic auf entertain)
    Nett wie der freundliche telekomangestellte war hab ich die 50€ die ich für den receiver zahlen musste als gutschrift auf mein kundenkonto bekommen. effektiv war der receiver für mich für kostenlos

  7. Pingback: Pottblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Speedport W100 – WLAN Bridge Test

Ich habe hier einen T-Home Speedport W100 (Wireless LAN Bridge) und werde den am Wochenende mal genauer unter die Lupe...

Schließen