Telekom und Vodafone bauen VDSL Netz zusammen

Zu Weihnachten passieren doch noch Wunder. Lang hat die Telekom dadrauf gepocht, dass sie die Rohre und Leitungen exklusiv verwenden dürfen. Doch nun wird die Telekom zusammen mit Vodafone (Arcor) die Städte Heilbronn und Würzburg mit VDSL 50 Mbit/s versorgen.

Bis jetzt hat die Telekom 31 (Quelle Golem.de) beziehungsweise 51 (Quelle Heise.de) Städte mit VDSL versorgt. Die Telekom hat den Ausbau vorerst ein wenig zurück gefahren, da die Gewinnaussichten nicht so rosig sind. Doch Vodafone möchte in den Breitbandmarkt Boden gut machen und wird in den nächsten Monaten viel Energie in den VDSL Ausbau von Heilbronn stecken und den Zugang zu diesem Netz der Telekom öffnen. Interessant wird sein, ob die Telekom im Gegenzug auch den Zugang zu dem VDSL Netz für andere Anbieter öffnen wird.

In Würzburg stellt die Telekom dem Konkurrenten Vodafone Leerrohre und VDSL Verteilerkästen zur Verfügung, ausserdem Verhandelt die Telekom mit einem Mitbewerber über den VDSL Ausbau in 3 weiteren Städten, um welche es konkret geht wurde bisher nicht bekannt.

Autor: Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

4 Gedanken zu „Telekom und Vodafone bauen VDSL Netz zusammen“

  1. Was soll man mit VDSL?
    Dieses ganze iptv kann man mittlerweile echt nicht mehr ernst nehmen.

    Und für was andere macht vdsl keinen sinn.
    Für surfen,mailen und chatten reicht 16mbit/s locker,auch bei ner 4 köpfigen familie,oder ner wg.

    1. @Stefan: Wenn man allerdings viel mit Servern arbeitet ist vor allem aber der Upload das interessante…
      Oder mal eben 100MB Fotos verschicken dauert bei DSL16000 mit einem MBit ca. 15Min … mit VDSL25 ca. 3Min…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.