Fast 2 Jahre mit VDSL

Vor einem Jahr und 11 Monaten haben wir T-Home Entertain Comfort Plus mit VDSL25 bekommen. Wir waren von Anfang an schwer begeistert von dem Konzept mit dem T-Home Mediareceiver und der Option jederzeit das laufende Programm anzuhalten und später weiter zu schauen, sich bei Videoload einen Film auszuleihen oder im TV-Archiv nach verpassten Dingen stöbern.

Aus technischer Sicht gab es hin und wieder mal ein paar kleine Phänomene, die sich aber mit einem Speedport W920V erledigt haben. Die VDSL25 Leitung war zu jeder Zeit stabil und zuverlässig. Der Service war die meiste Zeit völlig unproblematisch, lediglich bei einem Tarifwechsel in den T-Home Enterain Premium Tarif gab es ein paar Ungereimtheiten, die aber letztendlich zu unserer Zufriedenheit gelöst wurden.

Im ersten Jahr hatten wir das Bundesliga Paket als Inklusivleistung, hatten es dann aber gekündigt, da wir mehr Spiele in HD wollten. Im August haben wir dann T-Home LIGA total! HD gebucht und genießen seitdem alle Spiele der ersten Bundesliga in HD-Qualität. Am liebsten würden wir alle TV-Inhalte in HDTV haben, aber da spielen leider die Sender noch nicht mit.

Dieser Artikel klingt vielleicht wie ein Nachruf oder ein Verabschieden von T-Home Entertain – aber so ist es nicht. Wir ziehen aktuell um, daher müssen wir aktuell auf ein paar Funktionen verzichten, da unsere neue Wohnung noch nicht bis ins letzte verkabelt ist. Bei der Gelegenheit ist uns aufgefallen, wie sehr man sich an diese ganzen schönen Funktionen wie Timeshift, TV-Archiv und Online-Programmierung gewöhnt hat. Das volle T-Home Entertain Erlebnis werden wir wohl erst wieder im November erleben, wenn wir denn dann unsere neue Wohnung bezogen haben. Zum Glück muss an dem Anschluss nichts geändert werden, da wir nur im selben Haus umziehen wird das ganze mit der Umschaltung der Hausverkabelung gelöst, so bleibt uns ein Umzug des Anschlusses erspart.

Wegen des Umzugs ist hier momentan auch ruhiger, ich versuche aber Neuigkeiten und interessante Dinge so schnell wie möglich zu verarbeiten und alle Teilhaben zu lassen. Aktuell hoffe ich noch, dass bald die AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 verfügbar sein wird, damit sich die CAT7 Hausverkabelung auch lohnt. 🙂

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

5 Kommentare

  1. ^^ Viel Glück beim umziehen =)

    Allerdings bringt die CAT7 Verkabelung dir auch nicht viel mehr als die mit CAT5 oder CAT6 ;D

  2. Kurz Offtopic zum Thema Cat7:
    Ich habe mich schon oft gefragt, was es mit Cat6 und Cat7 auf sich hat. Ich weiß das die Kabel irgendwie besser abgeschirmt sind gegen Störfelder usw. Aber bringt das in der Realität tatsächlich einen messbaren Unterschied, z.B. höhere Übertragungsgeschwindigkeit?

    • So ein CAT7 Kabel hat 4 abgeschirmte Adernpaare innerhalb einer weiteren Abschirmung und ist bis zu 600 bzw 1000 MHz geeignet – damit lassen sich irgendwann mal 10 GBit/s über das Netz befördern.

      Wenn ich irgendwo etwas neu verlege, dann richtig 🙂

  3. Dann viel Erfolg beim Umzug, du musst ja nicht das Schicksal von mir teilen, der durch einen Umzug sowohl VDSL 50 als auch Home Entertainment aufgaben musste zwecks Verfügbarkeit.

    Im selben Haus ist das natürlich was anderes, ist ja nicht wirklich ein Umzug eher ein Umräumen.^^

    In diesem Sinne alles Gute, dafür.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Gewinner: iPod Touch Gewinnspiel

Der Gewinner des iPod Touch Gewinnspiels steht fest. Es ist Tobias Sklarzyk mit diesem Blogeintrag. Der iPod Touch geh in...

Schließen