Zurück zu T-Home? bis zu 170 Euro sparen

Ich hab’s hinter mir. Von der Telekom zu Arcor, dort wieder zurück zur T-Com, dann irgendwann wegen ADSL2+ zu Alice und von dort wegen VDSL zurück zu T-Home. Jedes mal war es eine Odyssee mal mit kurzen Problemen, mal mit längeren Problemen – aber es hat sich gelohnt. Seit November 2007 bin ich nun wieder zurück beim Testsieger T-Home und aktuell einzigen VDSL Anbieter – der VDSL Wettbewerb lässt noch auf sich warten.

Nach der Umstellung hatte ich erst mal ein paar Tage kein Internet, das wusste ich aber und habe es mit UMTS überbrückt – aktuell schaltet T-Home erst einen normalen DSL Anschluss um die paar Tage zu überbrücken bis der VDSL Port geschaltet werden kann – bei einem Wechsel zu einem T-Home Tarif mit DSL sollte es nur minimale Unterbrechungen geben. Als dann die Datenbank alle Anschlussdaten hatte, wurde mir T-Home Entertain Comfort Plus VDSL geschaltet mit VDSL25. Klappte auch alles ohne Probleme. Der Tarifwechsel 2008 in T-Home Entertain Premium VDSL war noch mal ein wenig holperig, hat aber auch geklappt. T-Home Entertain ist einfach ein besonderes TV-Erlebnis. Gerade mit den FullHD LCDs oder PlasmaTVs und den neuen HD Kanälen wird einem immer wieder ein Stück mehr bewusst wie schöne Bilder diese Geräte liefern können – auch ohne Blu-ray Player – einfach per VoD von Videoload oder in einem der wenigen HD Kanälen – die sich hoffentlich bald zahlreich vermehren.

Das „alles aus einer Hand Konzept“ kommt mir entgegen, trotz meiner Wechsel zu anderen Anbietern bin bei der Telekom eigentlich immer sehr zufrieden gewesen. Heute würde ich so weit gehen und jedem, der mich persönlich um Rat fragt, zu einem Wechsel zu T-Home Entertain oder den Call & Surf Paketen zu raten, wenn die Verfügbarkeit gegeben ist auch zu VDSL. Die 25 Mbit/s Download mit den 5 Mbit/s Upload sind auch für die Hobbyfotografen, die ihren Flickr oder YouTube Account füllen, schon von enormen Vorteil. Die ganzen anderen Extras, wie Hotspot-Flatrate, Sicherheitspaket, Emailpaket und TV-Digital-Abo benutze ich eigentlich eher sporadisch – aber bei der Hotspot-Flatrate bin ich jedes mal, wenn ich sie nutze, froh sie zu haben. Wer noch einen T-Mobile Vertrag, z.B. mit einem iPhone hat, kann auch noch den so genannten Telekom Vorteil nutzen und bis zu 120 Euro in zwei Jahren sparen.

Wer jetzt bei einem anderen Anbieter ist und die Möglichkeit hat, der kann, wenn er bis zum 30.06.2009 wechselt, bis zu 170 Euro Wechsler-Gutschrift bekommen. Zur Auswahl stehen eine Reihe VDSL-Tarife aber auch andere Varianten mit DSL – wenn verfügbar, kann man dann später noch zu einem VDSL-Anschluss wechseln. Besonders für die Fußballfans ist ein Wechsel auch interessant – die Fußball Bundesliga gibt es bei T-Home Entertain am günstigsten – auf Wunsch sogar alle Spiele in HD-Qualität. Wer auf die tollen Entertain Features verzichten will, für den gibt es ab 15.06.2009 dann T-Home Call & Surf Comfort VDSL ab 44,95 Euro pro Monat.

Wenn es ein Echo in der Leitung gibt oder mal wieder hier und da krächzt, dann telefoniert man wohl gerade mit jemanden der einen VoIP oder einen NGN-Anschluss hat. Bei T-Home gibt es noch die guten alten Analoganschlüsse und wenn es zwei Leitungen und mehr Rufnummern sein dürfen, dann bieten sich die richtigen ISDN Anschlüsse für 4 Euro Aufpreis im Monat an. 1a Sprachqualität und keine Verbindungsabbrüche, zudem freie Wahl von Call-by-call Anbietern für Auslandsgespräche.

Also noch bis Ende Juni dieses Angebot nutzen.

Autor: Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

15 Gedanken zu „Zurück zu T-Home? bis zu 170 Euro sparen“

  1. Wie lange dauert es eigentlich bis T-Home Entertain geschaltet wird. Ich habe seit 29.05. einen funktionsfähigen Call & Surf mit DSL 6000. Beauftragt ist dieser Anschluss mit VDSL25.

  2. Klasse, dass es bei Dir so reibungslos verlief. Ich wollte ebenfalls nur VDSL und das gleiche Entertain Paket. Die Kurzbescheibung:

    Ende März in Auftrag gegeben –> viele Telefongespräche, weil Hardware nicht gekommen ist –> Ende April Schaltung von Call & Surf DSL 6000 –> Freischalttermin für Entertain Anfang Mai erhalten, aber falsches Paket –> viele Telefongespräche –> keine Freischaltung Anfang Mai –> noch mehr Telefongespräche –> Kundencenter stornierte den Auftrag, obwohl eine unkomplizierte Lösung garantiert wurde –> noch viel mehr Telefongespräche –> Ende Mai wieder angerufen und Erfolg, alle Systeme sind bereinigt, wir können buchen –> gesagt, getan, Freischalttermin Anfang Juni –> Telekom meldet sich diesmal bei mir –> es ist wieder etwas falsch gelaufen, dass System war nicht bereinigt –> heute warte ich immer noch

  3. Das mit den vielen Telefogesprächen kenn ich. Es war ein krampf von Versatel zu T-Com zu wechseln! Bei mir gab es Probleme mit der Rückportierung. Worüber ich mich eigentlich immer wieder ärgere ist die Tatsache, dass jeder Callcenter Agent eine andere Aussage trifft, und an die eigentlichen Bearbeiter des Auftrages gar nicht herankommt wenn es Probleme gibt.

  4. Ich wollte eigentlich nur das Abrufen, was der eine oder andere Vorstandsvorsitzende bei seinem Amtsantritt gross versprochen hat: QUALITÄT und KUNDENSERVICE
    Hierfür bin auch bereit den einen oder anderen Euro mehr zu bezahlen. In Zukunft werde ich wohl alles über den T-Punkt abwickeln. Das ist zwar mehr Aufwand und kostet mehr Zeit, aber man hat die Chance den gleichen Mitarbeiter zu treffen.

    Dumm ist nur, dass wenn eine Auftragsbestätigung geschickt wird und der Kunde im guten Glauben seine Anschlüsse beim Kabelbetreiber kündigt.

    1. Wenn es klappt, dann meistens reibungslos – wenn es Probleme gibt, dann meistens richtig. Wenn es denn dann richtig schief geht, dann am besten per Brief an eben diese wenden die auf die Qualität bedacht sind. Bei so einer Vorstandsbeschwerde hat man einen kompetenten Ansprechpartner die auch zurückrufen und sich um alles kümmern – so ließ sich immer alles schnell lösen.

  5. Ich hatte DSL 16000 hab dann auf Entertain mit VDSL25 gewechselt, die haben mir aber nur VDSL16+ geschaltet sonsta er alles. Nach einem Jahr dann und jedem Monat neubuchen beschweren etc. hab ich dann VDSL50 bekommen.

  6. Tja, die Buchung und der Anschluss im März diesen Jahres gingen recht zügig und fast ohne Probleme. Der tägliche Betrieb seither auch. ABER seit genau einer Woche ist jetzt der VDSL25 Anschluss gestört und seither bleibt sowohl der Bildschirm schwarz also auch das Internet verschlossen!!! Störungsmeldungen werden geschlossen, jeder CallCenter Mitarbeiter weiss etwas anderes, patzige Antworten wie „… als Privatkunde haben sie natürlich keinen eigenen Techniker bereit stehen..“, Zusagen wann das Problem gelöst sein wird die nicht eingehalten werden. Auch das sind Erfahrungen die man mit dem „Testsieger“ so machen kann. Also ich kann auch Grund der Erfahrungen der letzen Tage nur sagen „Finger weg von der Telekom und T-Home“.

  7. Es geht sogar noch weiter:
    E-mails werden gar nicht erst beantwortet und Einträge ins T-Online Forum werden gelöscht.
    Ich will nicht unbedingt sagen „Finger weg von der Telekom“, da andere Netzbetreiber nicht besser sind. Deswegen bin ich auch zurück zur Telekom. Es gibt auch Telekommitarbeiter, die sich kümmern. Nur diese Mitarbeiter werden intern gebremst. Leider ist mein gewünschter Tarif immer noch nicht gebucht.

  8. Uff… bei mir hat es 6-7 Wochen gedauert, bis ich Entertain genießen konnte. Hab von Call&Surf Comfort (DSL6000) zu Entertain (DSL16+) gewechselt. Leider wurde mein Vertrag immer wieder storniert… aber nach dem 4ten Anlauf hat es geklappt.

    Bei meiner Schwester hat es um die 9 Wochen gedauert… allerdings war sie Neukundin. Nach einigen Stornierungen, wurde Call & Surf Comfort gebucht und dann auf Entertain geupgradet. War auch ziemlich stressig.

    Aber das Warten und der Stress haben sich gelohnt… wir haben beide 200€ ermäßigung auf einen LCD Fernseher bei MediaMarkt bekommen 😀

  9. Hallo

    Hat schon jemand Erfahrung mit fritzen des 920V gemacht? Gibt es irgend wo eine brauchbare Anleitung? Ich habe die 7270 und würde ihre Funktionen gern auch auf dem 920V weiter nutzen. In einigen Threads habe ich davon gelesen. Anscheinend gibt es ein Tool. Kennt sich da einer aus?

    Danke im voraus

  10. Also ich warte jetzt schon 4 Monate auf VDSL. Übergangsweise wurde DSL 1000 geschaltet.

    Keine Rückrufe oder Schreiben, auf Vorststandsbeschwerde, Briefe, Faxe oder E-Mails.

    Zum Kotzen das Verhalten.

  11. Hallo,

    ein kleines Update meiner Leidensgeschichte. Der Tipp mit der Vorstandsbeschwerde war wohl richtig gut. Nachdem mir meine tolle Kundenberaterin, die ich hier ausdrücklich hervorheben muss, den auch den Tipp gegeben hat eine Vorstandsbeschwerde per Mail, Fax und Einschreiben zu versenden ging alles recht schnell. Zusätzlich habe ich in Bonn drei Mal angerufen. Beim dritten Anruf hatte ich dann endlich jemanden vom Vorstand am Telefon. Nach extakt 15 Tagen habe ich eine erneute Auftragsbestätigung für den 28.07.09 erhalten. Ich bin gespannt und klopfe auf Holz, damit diesesmal alles über die Bühne geht. Übrigens, es wird wieder der falsche Tarif gebucht. Nun werde ich aber erst nach der Freischaltung reklamieren.

    Ich habe ebenfalls den Speedport W920V. Vorher hatte ich die FritzBox 7270. Die Funktionen vermisse ich auch sehr. Kann denn einer bitte eine genaue Anleitung posten inkl. Datei???

  12. Nach langem Warten hat meine Leidensgeschichte endlich ein Ende. Es wurde wirklich zum zuletzt versprochenen Termin geschaltet. Ich bin begeistert, auch vom Entertain – Paket. Über drei Monate ein langer Kampf mit der DTAG, aber alles wurde gut.

    Leider kam vom Vorstand nicht einmal eine Entschuldigung, eigentlich schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.