Unitymedia – kostenlos wechseln und günstig einsteigen

Abseits der CeBIT hat Unitymedia ihre Promo-Aktionen verlängert.

  • Unity3play 20.000 mit Internet, Telefon und TV für nur 25 Euro im Monat
  • Moderner Digitaler Video-Recorder für Unity3play-Kunden für nur 5 Euro zusätzlich im Monat
  • Angebot für DSL-Wechsler: Unity3play bis zu sechs Monate kostenlos sichern

Wie bei T-Home Entertain kann man auch bei Unitymedia bis zum 31. März 2009 noch mal Geld beim Anschluss sparen – bei T-Home sind es 100 Euro, bei Unitymedia sind es für 12 Monate jeweils 5 Euro.

Kunden, die sich für das Unity3play 20.000 Paket entscheiden, zahlen so in den ersten zwölf Monaten nur 25 Euro pro Monat für einen 20 Mbit/s Anschluss, eine Telefonflatrate und digitales Kabel (70 TV und 67 Radiosender). Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei dem Paket faire zwölf Monate, kündigt man nicht kostet das Paket danach 30 Euro pro Monat.

Wer noch keinen DVB-C Receiver hat, bekommt für 5 Euro im Monat noch einen digitalen Festplatten-Recorder samt Twin-Receiver und 160 GB Festplatte dazu – dazu kommen 49,95 Euro Bereitstellungsgebühr und eine MVLZ von 24 Monaten.

Für alle potentiellen DSL-Wechsler gibt es ein Angebot, welches den nahtlosen Übergang erleichtern soll. Man kündigt beim DSL Anbietern und man kann bis zu 6 Monate vor der Abschaltung schon bei Unitymedia einsteigen (10.000 und 20.000) und bis zur Abschaltung von DSL kostenlos über Unitymedia surfen und TV schauen. Die Mindestvertragslaufzeit sind zwölf Monate plus die kostenlosen Monate. So sollte der Wechsel nahtlos sein.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

5 Kommentare

  1. > kostenlos wechseln und günstig einsteigen
    Ist diese Aussage bidirektional?? 12 Monate Vertragslaufzeit hört sich ja nicht gerade so Flexibel an, wie sie es mit ihrer Überschrift suggerieren.

    • 12 Monate sind im Vergleich zu den sonst üblichen 24 Monaten schon nicht schlecht – selbst da bieten sie aktuell reduzierte Preise an. Alice z.B. bietet nur reduzierte Preise an wenn man sich gleich 24 Monate bindet, im Rest der Branche gibt es fast nichts unter 24 Monate.

      Und die Tatsache, dass man zu Unitymedia schon 6 Monate vor dem Ende seines DSL Vertrages wechsel kann und erst ab dem Zeitpunkt zahlt wo DSL wegfällt ist auch schon ein guter Pluspunkt. Bei einem Wechsel von Telefon zu Telefonanbieter ist so etwas nicht möglich, da steht man auch gerne mal Tage oder Wochen ohne DSL da … und zahlt wohl möglich noch dafür.

  2. Jeder sagt immer Unitymedia wäre eine Alternative zu T-Home, vom betrachteten Fernsehn über Internetschauen-Prinzip ja, vom der Betrachtungswinkel „Anschlussspeed“ jedoch in keinem Fall.

    • Wenn VDSL25 oder VDSL50 verfügbar ist mag das sein. Ein Nachbar zieht aber demnächst um, bekäme von T-Home nur DSL mit 1 oder 2 Mbit/s – von Unitymedia gibt es 32 Mbit/s.

  3. Von wegen günstig; Unitymedia erzählt mir nach Vertragsschluß, zu den € 25,00 kämen noch die Gebühren von
    € 17,60 für den ursprünglichen analogen Kabelanschluß, selbst wenn der nicht mehr benutzt wird, zieht diese Gebühren automatisch vom Konto mit ein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
T-Home Entertain wird günstiger – jetzt einsteigen

Auf der CeBIT hat T-Home neue, günstigere Tarife für die Entertain Produkte angekündigt. Bei allen Paketen sinkt der monatliche Preis...

Schließen