Aus Raider wird jetzt Twix …

… oder: Aus der Post ging die Deutsche Telekom hervor, diese wurde 2004 neu gegliedert in T-Com, T-Online, T-Mobile und T-Systems. Im Jahre 2006 wurde aus T-Com und T-Online nur noch T-Com, bevor im Jahre 2007 aus T-Com dann T-Home wurde. Fortan kümmerte sich T-Home um die Festnetzkunden, T-Mobile um die Mobilfunkkunden und T-Systems betreute die Großkunden.

Da nichts beständiger ist als der Wechsel überlegte man sich 2009 dann, dass man T-Home und T-Mobile eigentlich unter T (Telekom Deutschland GmbH) zusammenfassen könnte – das wurde jetzt am 1. April 2010 Wirklichkeit.

P.S.: Nein, das ist kein Aprilscherz.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

3 Kommentare

  1. Im Prinzip also totaler Blödsinn, dass man die Telekom 2004 überhaupt aufgegliedert hat. Man hätte es auch gleich bei „Telekom“ belassen können.

  2. Tja aus Fehlern wird man eben schlauer. bin aber trotzallem gespannt ob das für uns Endverbraucher was bringt?

    MFG THF

  3. Sicher, demnächst gibt es kombinierte Produkte auf Festnetz und Mobilfunk und alles auf einer großen Rechnung :D.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
1&1: kürzere Vertragslaufzeiten

Fern ab von humoristischen Einlagen gibt es bei 1&1 auch noch wirkliche Neuigkeiten. Wer sich nicht gerne für 24 Monate...

Schließen