AVM: neue Router und Apps zur CeBIT

Noch ist die AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390, welche zur CeBIT 2009 vorgestellt wurde, nicht flächendeckend im Handel und schon kündigt AVM zwei neue Router und so wie eine iPhone App an.

AVM auf der Cebit 2010 – Halle 13, C48

Cebit-Premiere für zwei neue FRITZ!Box-Modelle
Neuste WLAN N-Technologie mit mehr Durchsatz und Reichweite
Erstmals auch FRITZ!Box für den Kabelanschluss

  • Neue FRITZ!Box WLAN 3370 mit VDSL und neuster WLAN N-Technologie
  • WLAN N mit deutlich höheren Datenraten und mehr Reichweite
  • Neue FRITZ!Box Fon WLAN 6360 mit Kabelmodem und Topausstattung
  • Erstmals FRITZ!Apps für Android-Handys und iPhone

Premiere für zwei neue FRITZ!Box-Modelle auf der Cebit 2010 (2. – 6. März). Auf dem AVM-Messestand in Halle 13, C48 zeigt der Berliner Kommunikationsspezialist seine beiden neuen Modelle FRITZ!Box WLAN 3370 und FRITZ!Box Fon WLAN 6360. Als erstes Gerät in seiner Leistungsklasse setzt die neue FRITZ!Box 3370 auf die kommende Generation der WLAN N-Technologie. So erhöht sich die Übertragungsrate auf bis zu 450 Mbit/s und die WLAN-Reichweite vergrößert sich merkbar. Ebenfalls Premiere feiert die neue FRITZ!Box 6360 für den Kabelanschluss. Das in die FRITZ!Box integrierte Kabelmodem unterstützt bereits den Euro-Docsis 3-Standard mit Geschwindigkeiten über 100 Mbit/s. Eine weitere Neuheit zur Cebit ist FRITZ!App für den Einsatz von Smartphones mit der FRITZ!Box.

FRITZ!Box WLAN 3370 mit neuer WLAN-Technolgie

Die neue FRITZ!Box 3370 setzt als erstes Gerät seiner Leistungsklasse auf die neuste Generation des WLAN N-Standards. Dabei ermöglicht eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen mehr Datendurchsatz und mehr Reichweite. So erhöht der Einsatz von drei Datenströmen (3×3 MIMO) die WLAN-Übertragungsrate auf bis zu 450 Mbit/s. Im Vergleich zum aktuellen WLAN N ist das eine Steigerung um 50 Prozent. Gleichzeitig führen Signalausrichtung (TxBF), geringere Paketverluste (LDPC) und eine bessere Abstimmung der Datensignale über größere Distanzen (MRC) zu einer robusteren Übertragung und größerer Reichweite. Die neue WLAN N-Entwicklung ist ideal für mehrere HD-Videos und HD-IPTV, Spiele und VoIP-Gespräche. Bei der Entwicklung wurde konsequent auf einen effizienten Energieeinsatz geachtet (Green AP). Die FRITZ!Box 3370 ist mit einem VDSL- und ADSL-Modem ausgestattet und erlaubt so Internetgeschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s. Über vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse werden Computer und andere Netzwerkgeräte miteinander und mit dem Internet verbunden. Zwei USB 2.0-Anschlüsse für Drucker, Netzwerkspeicher (NAS) oder UMTS-Mobilfunk gehören ebenfalls zur Ausstattung. Der Marktstart ist für das dritte Quartal vorgesehen.

FRITZ!Box Fon WLAN 6360 für den Kabelanschluss

Cebit-Premiere feiert die neue FRITZ!Box 6360. Erstmals integriert eine FRITZ!Box dabei ein Kabelmodem und bietet so komfortablen Zugang zum Internet über Kabel. Durch den Einsatz des Euro-Docsis 3-Standards kann die FRITZ!Box an jedem Kabelanschluss eingesetzt werden. Der Standard ermöglicht Übertragungsraten von über 100 Mbit/s. Die FRITZBox 6360 ist mit einer VoIP-Telefonanlage mit Anschlüssen für analoge und ISDN-Telefone ausgestattet. An der ebenfalls integrierten DECT-Basisstation (CAT-iq) können sechs Schnurlostelefone angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung gehören schneller Dual-WLAN N-Funk für 2.4 oder 5 GHz und vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Netzwerkspeicher (NAS) werden über den USB 2.0-Anschluss integriert. Der Marktstart orientiert sich am möglichen Angebot durch Kabelnetzbetreiber.

Erstmals App für Android-Handys und iPhone

Mit einer neuen App für Smartphones mit Android-Betriebssystem sowie das iPhone bietet AVM neue Möglichkeiten beim Einsatz zu Hause. Die Mobiltelefone verbinden sich dazu über WLAN mit der FRITZ!Box und können für Festnetztelefonate und weitere FRITZ!Box-Funktionen wie Telefonbuch, Anrufbeantworter oder Anrufliste verwendet werden. Beispielsweise werden so einkommende Festnetz- und VoIP-Anrufe von der FRITZ!Box auf das Smartphone geleitet. Auch abgehende Gespräche lassen sich vom Smartphone über die FRITZ!Box führen. Zur Cebit stellt AVM die neuen Anwendungsmöglichkeiten erstmals in einem FRITZ!App-Labor vor.

Die neuen FRITZ!Box-Modelle und alle weiteren Messeneuheiten von AVM live auf der Cebit 2010 in Halle 13, Stand C48.

Quelle: Pressemitteilung von AVM

Die AVM FRITZ!Box WLAN 3370 scheint eine kastrierte FRITZ!Box Fon WLAN 7390 zu sein. Es fehlt der Teil für die Telefonfunktionalität, dafür gibt es aber noch schnelleres WLAN – man darf gespannt sein, ob der Router wirklich im dritten Quartal 2010 auf den Markt kommt.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

4 Kommentare

  1. Ärgerlich, dass die 7390 nicht schon den neueren WLAN-N Standard unterstützt…
    Aber so ist das in der Technik Welt: Heute das allerneuste und morgen wieder alt.

  2. Echt ein Unding, dass die FritzBox 7390 seit Moanten lieferbar sein sollte und es bis heute nicht ist. Angekündigt wurde sie ursprünglich für 3. Quartal 2009, (Juli, August, Semptember) dann für 4. Quartal 2009 und zuletzt auf jeden Fall noch vor Weihnachten bzw. spätestens Januar. Nichts davon wurde eingehalten. Nun heißt es Februar und dann wohl vermutlich nur in so kleinen Stückzahlen, dass sie sofort ausverkauft sein wird.

    Aber es hat auch etwas Gutes. In der 7390 wurde sehr viel neue Technik verbaut. AVM hat jetzt Erfahrungen mit der neuen Technik gesammelt und nun dürften die angekündigten weiteren Modelle, mit fast der gleichen Technik, wensentlich schneller auf den Markt kommen.

    @Recounter:
    Was meinst du mit „neueren WLAN-N Standard“? Die 7390 kann WLAN-n Final, oder bin ich da falsch informiert?

    • Du bist richtig informiert: Die 7390 unterstützt WLAN N Final… Gemeint war der neue Standard bei dem, durch den Einsatz von drei Datenströmen (3×3 MIMO), die WLAN-Übertragungsrate auf bis zu 450 Mbit/s erhöht werden soll… Eben der WLAN N Standard, der von der neuen 3370 unterstützt werden soll…

  3. Pingback: FRITZ!App Fon für Apple iPhone » Hardware » VDSL-News.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Speedport vs. FRITZ!Box

Seit über 2 Jahren haben wir nun T-Home Entertain VDSL25 und es lief immer ohne Probleme, doch am 14.01.2010 sollte...

Schließen