Persönliche Empfehlungen bei Telekom Entertain

Seit Ende letzter Woche ist das auf der CeBIT gezeigte Feautre des SmartEPG und der persönlichen Empfehlungen bei Telekom Entertain aktiv.

Die persönlichen Empfehlungen helfen einen bei dem Finden von Filmen, die einem gefallen (könnten). Dazu bewertet man im Menü des Mediareceiver einfach mindestens 10 Filme mit 1 bis 5 Sternen. Anhand des Profils können dann schon die ersten Filme aus dem TV und aus Videoload empfohlen werden.

Wie genau sind die Treffer?

Nachdem ich die ersten 10 Filme bewertet habe, waren die Empfehlungen recht ordentlich, nach Bewertung von weiteren 20 Filmen waren die Empfehlungen echt gut – teils schon Filme, die ich kannte und als gut befunden hatte aber auch Filme, die ich noch nicht kannte, die aber von der Beschreibung echt gut klingen.

Wenn mal nichts im TV läuft – Videoload hat sicher was gescheites parat.

Communitybewertungen und Crosslinking

Die moviepilot-Community steuert über das SmartEPG dann Kommentare und Bewertungen der Filme bei und erleichtert so die Auswahl. Wenn man nun einen Film von seinen Lieblingsschauspieler gefunden hat, dann kann man sich über das neue System gleich noch mehr Filme von den Hauptdarstellern ansehen und bei Videoload anschauen.

 

Autor: Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

5 Gedanken zu „Persönliche Empfehlungen bei Telekom Entertain“

  1. Gestern lief nichts im Fernsehen und ich saß 15 Minuten vor Videoload, um zu schauen, ob ich etwas interessantes finde. Dabei gewesen wäre schon was, doch ich zahle für einen Leih-HD-Film sicher keine vier bis sechs Euro. Denn für diesen Pries bekomme ich die Filme auf Blu-Ray in ein paar Wochen bei MediaMarkt, oder ich lege einen Zehner drauf und kaufe es mir gleich. Zudem kann ich es dann so oft schauen, wie ich möchte.
    Ich finde die Preise einfach frech. Würde ich HD-Filme für maximal zwei Euro leihen dürfen, wäre ich Telekoms bester Streaming-Kunde. So allerdings lade ich mir aus Prinzip schon nichts runter. Denn an MediaMarkt oder der Videothek fahre ich fast täglich dran vorbei, spätestens auf dem Wegzum Supermarkt.
    Telekom, so hat das keine Zukunft!

  2. Ja, die Preise sind „üblich“, aber deswegen immer noch nicht akzeptabel. Es gibt derzeit eine große Konkurrenz für Leihfilme in Deutschland: MediaMarkt, Amazon und Co. Die Preise gerade für Blu-Rays sind im Keller. Warum sollte ich also teuer leihen, wenn ich günstig kaufen kann? Die Preise für Leihfilme müssen runter. Über die Masse kann Geld verdient werden. Ich habe zu Hause Entertain und AppleTV, bei beiden leihe ich nichts, obwohl ich das immer gern tun würde.

    Ein Abo-Modell wie Netflix kann ich mir sehr gut vorstellen. Doch dann möchte ich eine bessere und größere Auswahl als die, die Videoload mir bietet. Ich verstehe bis heute nicht, warum Filme regelmäßig aus dem Angebot rausfliegen.

  3. Mal sehen wann es die Telekom schafft Videoload am PC mit Videoload bei Entertain zu verknüpfen, dann würde ich es noch mehr nutzen. Denn es gibt regelmäßig MicroMoney-Gutscheine im Netz zu kaufen, 20 € bekommen und nur 12 € zahlen (bei DailyDeal zum Beispiel immer mal dabei).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.