Telekom demnächst mit VDSL100 (VDSL2-Vectoring)?

Laut Berichten diverser Medien arbeitet die Telekom nun daran das VDSL Netz mehr und mehr Kunden zugänglich zu machen um auch Telekom Entertain VDSL so wie mehrere HD-Streams für mehr Kunden bereitzustellen.

Die Konkurrenz schläft nicht

Aktuell ist bei VDSL50 das Ende vom Highspeed-Internet erreicht – und das schon seit 6 Jahren. Die Kabelnetzbetreiber sind schon bei weit über 100 Mbit/s und auch LTE kommt an die 100 Mbit/s ran – da muss die Telekom mal ihr VDSL Netz aufbohren, denn der Glasfaserausbau ist teuer und wird auch noch einige Jahre brauchen, bis man die Anzahl der Kunden erreicht, die man haben möchte. Mit VDSL2-Vectoring könnten 20 statt bisher 11 Millionen Anschlüsse mit VDSL versorgt werden.

Neue Hardware?

Auf der IFA werde ich mal bei den üblichen Verdächtigen (AVM, Netgear, Telekom) fragen, ob es mit aktueller Hardware wie z.B. der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 geht, oder ob man hier wieder einen neuen Router braucht.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, IT-Analyst, Blogger, Telekom VDSL und iPhone Enthusiast, Touran-(Pampersbomer)-Fahrer, Social-Network-Addicted, ... Geek.

1 Kommentar

  1. Pingback: VDSL-Vectoring auch für die Konkurrenz » VDSL-News.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
IFA 2012 – ich komme!

Alle in Deckung - in einer Woche geht es auf nach Berlin zur IFA und im Terminplaner ist schon der...

Schließen