Telekom Entertain: Erfassung des Nutzungsverhalten

Die Telekom verschickt zur Zeit Emails, in der sie über die eine Einführung einer statistischen Auswertung des Nutzungsverhaltens ab Juli 2012 informieren.

Was wird erfasst und ausgewertet?

Laut Informationen sollen Nutzungen des Live-TV, TV-Archivs so wie Senderwechsel erfasst werden.

Was ist mit dem Datenschutz?

Diese statistische Auswertung erfolgt vollständig anonymisiert und soll den Regeln des neuen TMG entsprechen.

Warum das ganze?

Die Telekom macht das natürlich nur zum Wohl der Entertain Kunden. Die Nutzung des TV-Archivs und Live-TVs soll verbessert werden und man möchte auch das Entertain-Menü besser den Nutzungsverhalten anpassen.

Gibt es ein Opt-Out?

Wenn ihr das nicht wollt, dann könnt ihr am Mediareceiver unter Einstellungen -> Benutzerkonto -> Datenschutz das ganze deaktivieren. Dieses muss man wohl an jedem Mediareceiver separat machen.

Keine Quotenermittlung

Das ganze dient nicht der Einschaltquotenermittlung und fließt nicht in die Quoten der GfK ein.

Ich selbst habe die Mail nicht nicht bekommen, aber seit 4.6. soll sie nach und nach an alle Telekom Entertain Kunden gehen. Werdet ihr die Statistikerfassung deaktivieren?

 

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

3 Kommentare

  1. Ich will niemandem was unterstellen, aber ich wette, sie könnten die Daten auch so erfassen.

    Ich werde es nicht deaktivieren! Wenn mein Verhalten in die Statistik fließt, dann besteht auch die Chance, dass sie Entertain für mich optimieren.

    Wer diese Option deaktiviert, der geht auch nicht wählen,wenn Bundestagswahl ist 😉

  2. Ich finde es nahezu schade, dass diese Maßnahme nicht auch zur Quotenermittlung dient. Die paar GfK-Boxen, deren Existenz in etwa so glaubwürdig ist wie die Bielefelds, sind doch von gestern. Warum „repräsentative Stichproben“ auswerten, wenn es — wie bei IP-TV — auch exakt geht? So kommen auch mal neue Formate wie „Roche und Böhmermann“ auf ZDF.kultur zum Zug und nicht nur die Blockbuster-Abendformate der großen Sender.

    Ich finde es nicht gut, dass die Telekom zunächst vom Einverständnis der Kunden ausgeht. Ein Hinweis, dass man freiwillig daran teilnehmen kann, wäre sicher die kundenfreundlichere Lösung gewesen. Ich schätze mal, dass sich die Telekom nun für die andere Lösung entschieden hat, weil man sonst nur Daten von sehr technikaffinen Nutzern und damit nicht so repräsentative Informationen bekommen hätte.

    Für mich persönlich ist die Auswertung kein Problem. Ich gucke zu selten Fernsehen und dann meistens Fußball oder den ARD-Tatort. Wenn ich allerdings … nennen wir es … Erwachsenenunterhaltung oder Ähnliches über Entertain sehen wollte, würde ich mir das Einverständnis zur Datenerfassung gründlich überlegen.

  3. Hola Benjamin Beckmann,
    ich bin auch der Meinung das “Roche und Böhmermann” auf ZDF.kultur zum Zug kommen sollte.
    Deswegen bin ich gegen eine Datenerhebung mit folgender Begründung:
    Meinen Eltern, welche 4h täglich fast ausschließlich RTL Talkshows,“Bauer sucht Frau“; „Frauentausch“ und DSDS oder ähnliches sehen, würden die Quote zu sehr negativ beeinflussen.
    LG Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Update für AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 – FRITZ!OS 5.22

Da ja einige von euch auch eine FRITZ!Box 7390 haben: Jetzt gibt es das fertige Update für die AVM FRITZ!Box Fon...

Schließen