Telekom Entertain to go – aber nur zu Hause

Die Telekom will ihren Entertain Kunden zukünftig etwas mehr Auslauf gewähren. Auf der ANGA erklärte die Telekom beim Branchenfrühstück, dass es im Herbst so weit sein soll, dass man auch mit anderen Endgeräten (Tablet, Smartphones, Computer, …) Entertain konsumieren kann. Allerdings soll das „to go“ auch erstmal auf das heimische Netz begrenzt sein.

Darf es ein bisschen mehr sein?

Sollte „to go“ wirklich auf das heimische Netz begrenzt sein, dann wäre der Nutzwert erstmal ein geringer – aber wenn der Weg das Ziel sein soll, dann kann man vielleicht in einigen Jahren auch Telekom Entertain wirklich mobil nutzen. Wenn LTE richtig ausgebaut ist, dann wird man da sicher auch weiter kommen, wenn man das mit den Rechten auch noch unter einen Hut bekommt.

Tablet und Smartphone als Fernbedienung

Auch im Herbst sollen Apps für iPad, iPhone und andere mobile Geräte kommen, die die normale Fernbedienung überflüssig machen.

Auf der IFA 2012 in Berlin (Ende August) wird man sicher mehr erfahren.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

4 Kommentare

  1. Das klingt doch garnicht so schlecht.
    Könnte man sich nicht einfach per VPN ins heimische Netz einwählen um auch unterwegs Entertain zu sehen?

  2. „[…]Entertain konsumieren kann[…]“ – Heißt das dann auch Aufnahmen ansehen und so? Hatte vor ein paar Wochen mal ein längeres Telefonat mit einem (außergewöhnlich gut informiertem) Hotlinemitarbeiter der mir nur was von Live TV erzählte.

  3. Pingback: Telekom Entertain to go: Ab November zuerst für iOS » VDSL-News.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Telekom Entertain: Erfassung des Nutzungsverhalten

Die Telekom verschickt zur Zeit Emails, in der sie über die eine Einführung einer statistischen Auswertung des Nutzungsverhaltens ab Juli...

Schließen