Verschlafen? FRITZ!Box oder FRITZ!Fon Besitzer?

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde völlig unerwartet von Winterzeit auf Sommerzeit umgestellt.

Die Umstellung von der Normal- auf die Sommerzeit findet am letzten Sonntag im März um 1 Uhr UTC, also in der mitteleuropäischen Zeitzone von 2 Uhr MEZ auf 3 Uhr MESZ, statt.

Dieses passierte für AVM dieses Jahr offenbar so überraschend, dass es die Geräte teilweise erst in einer Woche mitbekommen und am 1. April dann auch den Sprung von auf die Sommerzeit schaffen.

Wer also ein FRITZ!Fon und eine FRITZ!Box besitzt und dort zeitabhängige Dienste wie Wecker, Ruhezeiten, WLAN-Steuerung etc pp einsetzt, der sollte sich nicht über die Stunde Zeitversatz wundern, die noch bis zum 1. April anhalten wird. Die Telekom Kunden die auch eine 24 Stunden Zwangstrennung über die FRTIZ!Box Uhr steuern sollten sich auch nicht wundern, wenn die nun erst eine Stunde später stattfindet.

Erst iOS und FRITZ!OS

Als erstes hatte Apple mit seinem iOS jedes Mal aufs neue für Probleme bei der Zeitumstellung gesorgt. Nun wo AVMs Firmware einen ähnlich klingenden Namen hat kommt es auch hier zu Problemen. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Udpate per Labor Firmware

Seit kurzem gibt es eine Labor Firmware für die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 und einige Modelle der 7270. Damit ist AVM vom Standpunkt abgerückt das ganze bis zum 1. April auszusitzen, denn die Kommunikationskanäle wurden schon von harscher Kritik überflutet.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

2 Kommentare

  1. Pingback: Die neuen Speedport Router mit dem WLAN Sicherheitsproblem » VDSL-News.de

  2. Pingback: Sicherheitslücke bei den aktuellen FRITZ!Boxen » VDSL-News.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Deutsche Telekom und Deutsche Annington bringen Glasfaser in die Wohnung

Die Deutsche Annington und die Deutsche Telekom kooperieren beim Glasfaserausbau und wollen in den nächsten Jahren 171.000 Haushalte an das...

Schließen