Entertain to go (4,95 Euro) vs. VLC Player (kostenlos)

Seit ein paar Wochen gibt es Entertain to go für 4,95 Euro monatlich als Zubuchoption bei Telekom Entertain.

Telekom Entertain to go

Damit kann man ca. 40 Sender an seinem iPad oder per Browser gucken und von iPad bzw. Rechner zu Mediareceiver switchen. Eigentlich eine tolle Sache.

Kostenlose Lösung per VLC iOS App

Vor einigen Wochen kam auch die VLC App 2.0 wieder in den Apple AppStore und ermöglicht eine ähnliche Funktion. Wenn die App installiert ist, geht man einfach mit Safari auf die Multicast Adressliste vom Grinch und drückt länger auf die die rtp:// Adresse des gewünschten Senders und wählt in VLC öffnen.

VLC Telekom Entertain

Schon öffnet sich der VLC Player auf dem iOS Gerät und Spielt den gewünschten Sender ab. Da es sich hierbei allerdings um Multicast handelt, sollte man im direkten Wi-fi von seinem Telekom Speedport Router sein. Sonst könnte es sein, dass das Multicast-Signal nicht wirklich brauchbar gestreamt werden kann.

Was ist besser?

Telekom Entertain to go vs. VLCOb nun Telekom Entertain to go oder der VLC Player besser ist müsst Ihr wohl selbst herausfinden. Bei mir geht das mit dem VLC nur sehr sporadisch, da hier noch einige Switche und nicht Multicast fähige Geräte zwischen hängen. Sollte das mit dem VLC Player bei euch ohne Probleme gehen, dann habt ihr zumindest eine gute Alternative zu Telekom Entertain to go. Sollte Entertain to go irgendwann mal auch ausserhalb des heimischen Netzes funktionieren, dann ändert sich das natürlich wieder ein wenig, da die Multicast-Adressen natürlich nur im Wi-fi eines Telekom Entertain Anschlusses gehen.

 

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Das Sky Angebots-Wirrwarr

Ich bin ja jetzt kein Sky Experte, was deren Preise angeht. Doch dieses Wirrwarr hat ja echt dem Fass den...

Schließen