Mit dem Speedport W724V gibt es nun auch WLAN TO GO

Der von der Deutschen Telekom, auf der CeBIT vorgestellte Speedport W724V hat nun für 149,99 Euro den Weg in den Telekom Shop gefunden – für nur 4,95 Euro monatliche Miete könnte er auch zu euch kommen.

Speedport W 724V: superschneller Router mit Hotspot

  • Erster WLAN TO GO Router
  • Gigabit WLAN mit bis zu 1 300 Mbit/s
  • 4,95 Euro im Endgeräte-Servicepaket monatlich

Cooles Design, schnelle Verbindung und WLAN TO GO machen den Speedport W 724V zur ersten Wahl unter den auf dem Markt befindlichen Angeboten.
Automatische Konfiguration an Anschlüssen der Deutschen Telekom, Sicherheit ab Auslieferung durch die voreingestellte WLAN- und DECT-Verschlüsselung sowie Gigabit WLAN sind nur einige Highlights des neuen Routers. HD Voice ist selbstverständlich mit IP-fähigen Telefonen, wie den Speedphone-Modellen der Telekom, möglich. Aber auch bereits vorhandene DECT-Telefone können über die beiden a/b-Ports genutzt werden. Wer auf die zeitgemäßen IP-Anschlüsse des Unternehmens umstellen will, ist mit dem Speedport W 724V gut gerüstet. Die Deutsche Telekom empfiehlt das Top-Gerät für die uneingeschränkte Nutzung der umfangreichen Möglichkeiten an den IP-basierten Anschlüssen.

WLAN TO GO mit dem Speedport W 724V erleben

Mit dem neuen Speedport Router startet die Telekom, wie auf der CeBIT angekündigt, auch das Angebot WLAN TO GO. Das Prinzip von WLAN TO GO ist denkbar einfach: Man teilt das heimische WLAN mit anderen Nutzern. Mit dem neuen Speedport W 724V können zwei voneinander getrennte WLAN-Verbindungen mit separaten IP-Adressen und personalisierten Zugangsdaten konfiguriert werden und bieten so ein Maximum an Sicherheit. WLAN TO GO lässt sich problemlos und ohne Zusatzkosten aktivieren. Wer WLAN TO GO nutzt, hat auch unterwegs kostenfrei Zugriff auf weltweit rund acht Millionen Hotspotangebote in Kooperation mit FON und die rund 12 000 öffentlichen Hotspots der Telekom in Deutschland.

 

Ab dem 04. Juni ist der neue Speedport für 149,99 Euro oder für 4,95 Euro im Endgeräte-Servicepaket monatlich erhältlich. Zusätzlich profitieren Kunden dabei von folgenden Leistungen:

  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • unkomplizierter Austausch defekter Geräte
  • technisch immer auf dem neuesten Stand durch regelmäßige Software-Updates
  • telefonische Hilfe bei Hardware-Problemen
  • jederzeit Wechsel auf ein höherwertiges Produkt möglich

Damit kann man dann endlich auch WLAN TO GO (ich mag den Namen nicht) nutzen und der Telekom helfen das Netz der Hotspots zu erweitern. Wer macht es?

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, IT-Analyst, Blogger, Telekom VDSL und iPhone Enthusiast, Touran-(Pampersbomer)-Fahrer, Social-Network-Addicted, ... Geek.

2 Kommentare

  1. Ich lauere schon lange auf dieses neue Modell der Telekom da mich das Wlan to go sehr interessiert und auch um ehrlich zu sein hoffe ich auch auf ein paar mehr Einstellungen im Router die nicht so abgespeckt sind wie im W723v.

    Und da der Typ damals im Saturn meinte solle mich in einem Jahr melden wegen Vergünstigung villt habe ich ja glück und ich kann ihm den Router für ein bisschen billiger abnehmen.

    MFG
    Saugjunkie

  2. Pingback: Telekom: Neue Mietpreise für Speedport Router » VDSL-News.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Drosselkom(mt): Flatrates ab 2016 mit Aufpreis

Da hat die Deutsche Telekom sich in den letzten Wochen aber echt ein wenig unbeliebt gemacht. Erst waren Pläne zur...

Schließen