Telekom: VDSL Vectoring in 10 Ortsnetzen verfügbar

Ab sofort ist in ganz Deutschland VDSL-Vectoring von der Telekom verfügbar. In ganz Deutschland? Nein in 10 Ortsnetzen. Irgendwie so beginnen Geschichten, die wir irgendwann mal unseren Nachkommen erzählen.

Die Deutsche Telekom hat jedenfalls folgende 10 Netze mit 500 neuen Multifunktionsgehäusen für VDSL-Vectoring mit bis zu 100 Mbit/s vorbereitet (ab 2014). Aktuell werden aber nur bis zu 50 Mbit/s geschaltet. Der Vorteil von VDSL-Vectoring liegt darin, dass nun 90% statt nur 15% der Anschlüsse in solchen Bereichen mit VDSL beschaltet werden können. Das ermöglicht dann mehr Kunden von Telekom Entertain auch mal mehr als einen HD-Kanal schauen zu können.

  • Albstadt-Ebingen
  • Bad Nenndorf
  • Hennigsdorf
  • Hosenfeld
  • Kalbach
  • Kevelaer
  • Löhne
  • Lübbecke
  • Neuhof-Hauswurz
  • Prenzlau

Städte die schon VDSL-Versorgung haben werden wohl eher später an die Reihe kommen.

Wichtig für den Kunden ist, dass er auch Router – wie z.B. die FRITZ!Box 7490 oder ähnliche hat, die VDSL-Vectoring fähig sind.

Hier die Pressemitteilung der Telekom zu dem Thema.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

1 Kommentar

  1. Stimmt so nicht ganz. Vectoring wird dort erst ab H2/14 aktiviert. Bisher sind in den genannten ON nur die DSLAMs direkt schon Vectoring-ready.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
FRITZ!OS 6.0 bringt IPTV auf Tablet und Smartphones

Heute hat AVM Informationen zum neuen FRITZ!OS 6.0 veröffentlicht. Wer eine FRITZ!Box 7390 hat, der bekommt das Update online über...

Schließen