Telekom startet Hybrid Vermarktung – bis zu 200 Mbit/s

Die Deutsche Telekom hat mit der Vermarktung der Hybrid-Anschlüsse begonnen. In ausgewählten Bundesländern und Regionen kann man sich schon über die Hotline einen MagentaZuhause Hybrid Anschluss bestellen.

MagentaZuhause Hybrid S, M oder L

Hybrid-Tarife Telekom

MagentaZuhause Hybrid S

  • Tarifpreis: Ab 29,95 €/Monat in den ersten 12 Monaten, danach 34,95 €/Monat.
  • Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 2,4 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 2,4 Mbit/s im Upload.

MagentaZuhause Hybrid M

  • Tarifpreis: Ab 34,95 €/Monat in den ersten 24 Monaten, danach 39,95 €/Monat.
  • Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.

MagentaZuhause Hybrid L

  • Tarifpreis: Ab 39,95 €/Monat in den ersten 24 Monaten, danach 44,95 €/Monat.
  • Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload.

Wer jetzt DSL mit 16 Mbit/s hat, der bekommt noch mal den selben Speed über LTE oben drauf, das selbe gilt bei VDSL50 und VDSL100. Wer über Kabel also schon einen hohen Speed bekommt, der bekommt per LTE noch mal das selbe als Nachschlag. Was ich ein wenig schade finde. Hier hätte man den „extra Speed“ vom Telekom Festnetz-Speed entkoppelt vermarkten können und so den Kunden mit weniger Bandbreite einen großen Nachschlag per LTE bieten können.

Speedport Hybrid

Zu den, eigentlich ganz günstigen Tarifen, kommt noch mal der Telekom Hybrid-Speedport Router für 9,99 Euro monatlich (oder einmalig 249,99 Euro mit dem Tarif MagentaZuhause Hybrid).

Vieles erst ab 2015

Entertain über MagentaZuhause Hybrid ist ebenso wie die bundesweite Verfügbarkeit erst ab 2015 geplant. Aktuell gibt es die Möglichkeit nur in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin.

Autor: Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

6 Gedanken zu „Telekom startet Hybrid Vermarktung – bis zu 200 Mbit/s“

  1. Sehr ärgerlich das man nicht auswählen/buchen kann wieviel Bandbreite man per Hybrid dazu bekommt. Grade für DSL16k Kunden wäre es doch interessant 50k oder 100k dazu buchen zu können.

    Interessieren würde mich auch ob es eine echte Leitungsbündelung ist, oder nur Lastenausgleich…

  2. Wichtiger wäre mir zum Beispiel eine Ausfallsicherung. Soll heißen wenn DSL mal ausfällt das trotzdem noch zumindest Telefon und Internet gehen über LTE weitergehen. Vielleicht sogar Fernsehen, zumindest SD. Ich denke wer VDSL hat braucht eh nicht noch mehr Bandbreite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.