VDSL100 in vielen Großstädten erst nach 2016

Die Großstädte, welche bei dem Telekom VDSL Ausbau ganz vorne dabei waren, haben nun beim VDSL-Vectoring das Nachsehen. VDSL100 wird in vielen Großstädten erst (nach) 2016 kommen können. Das hat unter anderem damit zutun, dass auf vielen Outdoor Verteilern noch PSTN (Analog oder ISDN) zusätzlich zum DSL geschaltet ist.

VDSL Outdoor, Essen Heisingen, Lelei

Damit die Verteiler aber Vectoring fähig werden, müssen die Kunden auf All-IP Tarife wie Magenta Zuhause umgestellt werden. Da aber nicht alle Kunden der Telekom die Tür einrennen um ihre Tarife umstellen zu lassen, muss die Telekom dieses den Kunden „anbieten“ und zur Not eine Kündigung der alten Analog oder ISDN Anschlüsse aussprechen. Hier sind aber in der Regel 2 Jahre Mindestvertragslaufzeit von beiden Seiten einzuhalten, so wird das mit der schnellen Umstellung auf IP nichts, wenn der Kunde nicht mitspielt.

Sorry liebe Großstädtler …

… die ihr – wie ich auch vorher – schon lange VDSL25 oder VDSL50 habt … aber nun sind die Gebiete im Vorteil, in denen jetzt erst VDSL ausgebaut wird. Hier kann man erst gar keine anderen Anschlüsse als All-IP buchen.

Autor: Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

6 Gedanken zu „VDSL100 in vielen Großstädten erst nach 2016“

  1. Ich hab vor kurzen meine Kündigung für den analogen
    DSL Anschluss bekommen (München).
    Und bin jetzt auf IP gewechselt. Trotzdem eine Frechheit noch vielleicht 2 Jahre warten zu müssen. Um dann einen Anschluss zu haben der dann schon wieder alt ist bzw GFast in den Startlöchern steht. M-Net hat schon komplett Glasfaser in München verlegt
    Kabel Deutschland ihr Kabelnetz. Nur die Telekom kann es sich anscheinend leisten nix zu machen und abzuwarten bis auch der letzte seine Kündigung bekommen hat. Sind ja nur 1,5 Millionen Menschen.

  2. Cool! Und wer kann mir sagen, wann VDSL 100 in die Großstadt Essen kommt? Denn die Frage ist ja, ob die Alternative über Satellitenschüssel nicht besser greift…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.