13 Monate AVM #IPv6gate – ein offener Brief

Hallo AVM,

am 5.9.2016, also vor knapp 13 Monaten, wendete ich mich das erste mal mit der Thematik der abbrechenden Radio-Streams auf meinen Sonos Endgeräten an Euch. Seit dem mailen wir munter Log-Files hin und her und testen Betas aus, erst auf der 7580 und nun auf der 7590. Für jede dieser FRITZ!Boxen zahlte ich rund 280 Euro, als Early-Adopter nimmt man so etwas ja gerne mal in Kauf. Womit ich allerdings niemals gerechnet hätte, dass dieser Bug auch noch nach fast 13 Monaten da ist und die Box für mich – zumindest mit aktiviertem IPv6 – unbrauchbar machen. Ja gleich kommen die Besserwisser mit „Ja dann deaktiviere es halt, braucht doch eh niemand.“. Vielleicht ist IPv6 aktuell noch nicht essentiell, trotzdem sollte es ohne Fehler funktionieren. Für das was mich das an Zeit und Euch sicher an Supportstunden gekostet hat, hätte Ihr vielleicht schon mal einen Mitarbeiter hier bei mir auf ein Kaffee und ein paar Bier vorbei schicken können und wir hätten das Problem vielleicht schon aus der Welt geschafft. Stattdessen mailen wir uns auch 13 Monate später noch stumpf irgendwelche Log-Files zu und in ein paar Tagen kümmert sich der nächste Mitarbeiter um das Ticket und wir fangen vielleicht wieder bei null an.

Im Gegenzug komme ich Euch gerne auch mal im Rahmen von Eurem FRITZ!Talk besuchen, wir könnten ein Special über den AVM Support machen, das wäre doch eine tolle Idee, oder?

Mit freundlichen Grüßen

Euer Christian

 

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

20 Kommentare

  1. Sehr schöner Brief. Und leider zeigt er mir, was ich grundsätzlich vom AVM Support halte. Er ist einfach schlecht und redet sich seine Verfehlungen selbst schön! Glaube kann bekanntlich Berge versetzen, aber einen Kundenservice wird allein dadurch nicht besser. Das sollte auch AVM mal erkennen und wirklich etwas ändern….

  2. Dann werde ich wohl doch mit dem Upgrade nochmal warten… Wollte eigentlich jetzt kaufen aber die amazon reviews und das hier machen mich stutzig

  3. Leider lese ich Deinen Brief erst jetzt und muss mich Dir anschließen. Hatte vor ca. 6 Monaten eine 7580 bestellt und nach einer Woche enttäuscht zurückgeschickt. Mircoruckler bei Spielen. Nerv. Direkt zurück geschickt. Die 7390 wieder angeschlossen läuft alle ohne zucken und rucken. Sollte bei der 7580 mittlerweile gefixt sein, egal.
    Vorletzte Woche eine 7590 bestellt, super WLAN, super DSL Modem (Mein DSL Verbindungs-Bild sieht fast genauso aus wie Deins!-)
    Heute habe ich die 7390 wieder angeschlossen, auch ein Update auf die Version 6.90 brachte keine große Veränderung. Abbrüche im Skype4B, Teamspeak und Ruckler.

  4. Habe nun doch gekauft und siehe da: Probleme mit Sonos und Echo Radio Stream.

    Direktes abspielen von Echo zb Prime oder Spotify ist nicht berührt.

    Gibt es irgendwo nen Thread dazu?

    LG
    Robert

    • Ein spezifischer Sammelthread ist mir nicht bekannt – das Thema wird lediglich in allgemeinen Threads zur 7590 (zum Beispiel IP-Phone-Forum, Telekom Hilft Community oder Onlinekosten Forum) erwähnt.

      Ich hoffe, dass AVM auf diesen öffentlichen Brief wahrnimmt und endlich reagiert. Sollte wirklich nicht so schwer sein das Problem nachzustellen und die Ursache zu ermitteln.

  5. Also ich habe seit gut 3 Monaten eine FritzBox 6590 Cable (die ist ja irgendwo baugleich mit der 7590) und ich habe an meinen Geräten mit aktiviertem IPv6 keine Probleme. Falls es von Interesse ist, auf meiner FritzBox läuft die Firmware 6.84.

    Gruß,
    Jan

  6. Habe auch sehr viele Probleme mit der Verbindungsqualität meiner 7590 und ein Deaktivieren von IPv6 hat sie alle behoben.

    Leider treten die Probleme auch nicht zuverlässig nachvollziehbar auf – manchmal gibt es tagelang keine Probleme, dann kommt ein Fritz!OS-Update, die Box startet neu und dann helfen alle reconnects und Neustarts erst einmal nichts.

    V.a. in Onlinegames gibt es dann Probleme ohne Ende, die Games müssen sich neu verbinden, man wird vom Server geworfen, Pakete kommen nicht an. Auch größere Uploads in’s Cloud-Backup müssen mehrmals neu gestartet werden, weil Pakete verloren gehen.

    Sobald IPv6 deaktiviert ist, schnurrt alles vor sich hin.

    Und ja, auch mit dem neuesten Fritz!OS und allen vorigen Labor-Versionen trat dieses Problem auf (immerhin scheinen sie EntertainTV im Griff zu haben, ob’s mit dem MR401 so bleibt, bliebt abzusehen).

    In der Zwischenzeit hatte ich mir einen Managed Switch besorgt mit integriertem Leistungstester, da ich andere Fehlerquellen im Haushalt ausschließen wollte, aber alle Untersuchungen führten wieder zur Fritzbox zurück.

    Ich habe ein ganz klein wenig die Privacy Extensions im Verdacht (die auf Endgeräten fröhlich regelmässig neue Adressen auf Basis des IPv6-Präfixes erstellen), aber bisher keine Möglichkeit dies genauer zu untersuchen..

    • Dein Verdacht ist richtig. Der IPv6-Prefix den die Fritzbox advertised hat eine Gültigkeit von 30 Minuten. Eigentlich sollte die Fritzbox spätestens alle 10 Minuten den IPv6-Prefix erneut advertisen um die Gültigkeit des Prefix zu verlängern. Regelmäßig sendet sie kein Router-Advertisement innerhalb der 30 Minuten Gültigkeit wodurch unser Prefix ungültig wird und die bestehenden Verbindungen kaputt gehen.
      Ich hab dies mehrfach an AVM berichtet aber sie konnten es nie reproduzieren. Ratschlag war stets nur reset auf Werkseinstellungen. 🙁

  7. Hallo…

    6.92 ist heute für die 7590 erschienen.
    Vielleicht beseitgt es ja endlich dein Problem bei aktiviertem IPv6.

    „Internet: Behoben – weitere mögliche kurze Unterbrechungen von Streams bei aktivem IPv6“

  8. Anscheinend hat AVM deinen Brief ernst genommen. „Behoben mit FRITZ!OS 06.92: weitere mögliche kurze Unterbrechungen von Streams bei aktivem IPv6“. Hast du es getestet?

  9. Update auf 6.92 nun auch für die 7580 verfügbar. Wäre super, wenn du testen könntest, ob der IPv6 Bug dort auch behoben ist (gehe ich aber von aus, wenn es bei der 7590 tatsächlich so sein sollte).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
AVM FRITZ!Box 7490 und 7590 erhält Update auf FRITZ!OS 6.90

Während die FRITZ!Box 7580 und der FRITZ!WLAN Repeater 1750E schon länger auf FRITZ!OS 6.90 sind gibt es nun das Update...

Schließen