Braucht ein Mediareceiver noch analoge Anschlüsse?

Letzte Woche in Bonn wurden die neuen Mediareceiver MR303 und MR102 vorgestellt – zwei wirklich klasse Geräte für den digitalen TV Empfang über Telekom Entertain.

Jetzt verfügen die neuen Mediareceiver noch über zwei Scart-Anschlüsse (in & out) und analoge Chinc-Anschlüsse (Bild und Ton) – dazu gibt es SPDIF, Optical-Digital (TOS-Link) und HDMI. Meiner Meinung nach könnte man sowohl auf die Scart als auch auf die Chinc-Anschlüsse verzichten und die neuen Mediareceiver um einiges kleiner machen. Beim Einsatz einer 2,5″-Festplatte wäre ein Formfaktor eines alten AppleTV für den MR303 durchaus denkbar und der MR102 könnte auf die Maße eines aktuellen AppleTV schrumpfen.

Downsizing gegen Abwärtskompatibilität

Durch das Downsizing und das weglassen längst historischer Altlasten wäre natürlich die Abwärtskompatibilität zu den guten alten Röhrenfernsehern nicht mehr gewährleistet. Mal Hand aufs Herz – wer benutzt so etwas noch? Okay der Jens hat noch einen, aber das dürfte es wohl auch gewesen sein, oder? 🙂

Was für einen Fernseher habt Ihr?

Resultat anzeigen

Loading ... Loading ...

Würden die analogen Ports wirklich vermisst werden, wenn das Gerät dadurch merklich kleiner werden würde?

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, IT-Analyst, Blogger, Telekom VDSL und iPhone Enthusiast, Touran-(Pampersbomer)-Fahrer, Social-Network-Addicted, ... Geek.

9 Kommentare

  1. Wir haben unseren Röhrenfernseher nun schon seit mindestens 17 Jahren und solange der noch ein super Bild liefert kann ich auf die Scart-Anschlüsse nicht verzichten. Wenn dann in ein paar Jahren die nächste Generation des Media Reveiver kommt können wir ja nochmal drüber reden, aber momentan haben noch zu viele eine Röhre zu Hause. Und gerade bei Älteren wird die Röhre noch weiter verbreitet sein und gerade die will man ja mit Entertain Pur ansprechen.

  2. Ich bin nicht davon überzeugt das es von Vorteil wäre komplett auf Analog zu verzichten. Wieviele Leute es wirklich noch mit Röhre gibt kann man sich nur vorstellen da aber ältere Leute teilweise noch die Media Receiver nutzen und da gerade die MR 10X als Schlafzimmer Receiver dienen wo kein 42″ Flat hängt wäre es Wahnsinn den Schritt zu gehen.
    Sicher ist größe nicht alles aber es gäbe genug andere Ideen die Interessanter wären als das man das Gerät schrumpfen lässt.

    Apple hat ein innovatives, abgefahrenes Apple TV, aber wie sehr wird es verlangt. Ich bin Apple Fan und muss sagen ich sehe nicht den nutzen am Apple TV auch wenn ich es geil finde.

  3. Ich sehe, da auch absolut keine Sinn mehr darin die analogen Anschlüsse weiter „mitzuschleppen“. Wer wirklich noch einen analogen TV und trotzdem Entertain nutzen will, kann doch einfach einen der älteren MediaReceiver nutzen.
    Aber jetzt zu sagen „Es hat eh keiner mehr einen analogen TV ohne HDMI“, ist falsch. Obwohl der Durchschnitts Entertain-User eher Technik begeistert ist, kenne ich tatsächlich jemanden der Entertain in Verbindung mit einem 20 Jahre alten Röhren-TV nutzt. Zwar nur als Zweit-Gerät, an einem 2. Receiver, aber trotzdem. 😀

  4. Ich bin froh,daß beides unterstützt wird,da wir sowohl Röhre mit Scart als auch LCD mit HDMI haben.
    Allerdings würde es reichen,wenn man die neuesten Modelle ohne die analogen Anschlüsse anbieten würde und alternativ noch die „alten“ Receiver im Programm behält.

  5. Meiner Meinung nach haben die analogen Anschlüsse wie Scart, durchaus noch Berechtigung.
    Ich habe auch schon lange Zeit Home Entertain und weder meine Eltern noch ich besitzen einen Flat Screen.
    Wofür auch kostet Geld und Inhalte gibt es sowieso nicht.
    Erst recht nicht wenn kein VDSL 25/50 verfügbar ist.
    Von daher sehe ich gar nicht ein wieso man auf Flat umrüsten soll wenn die alten Fernseher es noch tun. Es gibt gar keinen Vorteil dadurch. Noch nicht einmal der Stromverbrauch wäre geringer, ich habe es nachgemessen.

  6. Ich bin Servicetechniker im Außendienst bei der Telekom. Die Hälfte der Entertainanschlüsse, welche ich vor Ort installiert habe, laufen an einem Röhren-TV. Ist noch weiter verbreitet, als man denkt. Der analoge Chinchausgang ist auch notwendig. Viele wollen über Entertain Radio über ihre alte HiFi-Anlage hören. Ich habe auch einen alten klasse Vollverstärker, welcher nur analoge Eingänge hat und an dem als Stereoausbau 2 große Standlautsprecher betrieben werden. Klingt besser als manche 0815 Raumklang-Systeme.

  7. Ja, es soll auch Leute geben, die keine Dolby-Surround-Anlage wollen, und Analog-Stereo für ein Qualitätsmerkmal halten! Wie mich zum Beispiel 😉
    Ich habe mich erst jetzt wieder bewusst für eine analoge Signalkette entschieden, die digitale Quelle muss ich eben gezwungenermassen tolerieren.

  8. klar brauch mann. im schlafzimmer steht zwar ne hdmi röhre, aber ton gibts noch über chinch ausm guten stereo radio über AUX.

  9. Also Analoges Video Signal könnte man abschaffen, aber analoge Audio Ausgänge nicht, denn ich nutze sie ja weiterhin. Ich habe noch keine Lautsprecher mit Digitalen Audio Ausgängen gesehen :/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Neues bei Telekom Entertain

Neben dem neuen Mediareceiver MR303 gab es in Bonn bei der Telekom gestern auch noch eine Gesprächsrunde mit ein paar...

Schließen