75 Tage VDSL und T-Home Entertain Comfort Plus

Seit knapp 75 Tagen habe ich nun VDSL (25Mbit/s) mit T-Home Entertain Comfort Plus und wollte ein kleines Resümee los werden.

Der Wechsel von Alice zu T-Home war ziemlich chaotisch, es gab Probleme mit der Portierung der Rufnummern und dann mit der Datenbankpflege bei T-Home. Doch als die Probleme gelöst waren und ich am 2. November 2007 angeschlossen wurde, war fast alles vergessen.

Der Internetzugang

Die Leitung läuft sauber mit 25/5 Mbit/s und ist eigentlich über jeden Zweifel erhaben, ein wirklich solider Internetanschluss. Gerade auch der Upload ist ganz nett, wenn ich mal wieder meine Flickr Sammlung aktualisiere oder ein paar größere Emails verschicke.

Der Telefonanschluss

ISDN halt, glasklare Sprachqualität, gut über das Kundencenter zu verwalten. Wirklich Top, nicht mit VoIP oder Alice Direktanschluss zu vergleichen.

Der Fehrnsehanschluss

Hier betrete ich Neuland und mangels HDTV fähigen Endgeräten kann ich hier noch kein abschließendes Urteil fällen. Soviel sei gesagt, in der überwiegenden Zeit funktioniert alles Problemfrei, keine „Hänger“, keine Bildfehler und auch der Mediareceiver verrichtet seinen Dienst zur Zufriedenheit aller. Über einen kurzen Zeitraum hatte ich mal Probleme, dass ich erst den Router reseten musste, da sonst alle paar Minuten das Bild für knapp eine Minute stehen blieb. Diese Probleme wurden nun aber von Telekom scheinbar behoben. Seit Neujahr ist es nicht ein einziges mal wieder vorgekommen.

Das Programmangebot ist im Comfort Plus reichhaltig und beinhaltet auch einige „PayTV“ Programme wie NASN die mir in der NFL PlayOff Zeit einiges an Unterhaltung bieten, den Bundesliga Kanal haben wir noch „kostenlos“ dazu bekommen. Ob das „Plus“ aber für jemanden einen Mehrwert darstellt muss jeder für sich selbst entscheiden.

In den nächsten Tagen werde ich noch mal näher auf Funktionen des Mediareceivers eingehen.

P.S. Wer keinen Entertain Anschluss von T-Home bekommen kann, der kann trotzdem aktuell von guten Call & Surf Angeboten (bis Ende Januar 50 Euro Startguthaben!) von T-Home profitieren und wenn Verfügbar später auf ein Entertain Paket wechseln

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

16 Kommentare

  1. Hallo,

    ich bin auch seit 1.11.07 Inhaber des Entertain Paketes. Leider wurde bei mir nicht der Entertain Confort Plus freigeschaltet wie bestellt, sonder nur der Confort. Jetzt bemüht sich die Telekom schon seit fast 3 Monaten den richten Tarif zu schalten. Das tolle daran ist das es jeden Tage ein anderes Problem mit meinem Anschluss gibt. Aber ich bin mal gespannt wie das weiter geht. 🙂

  2. Hi,
    ich überlege mir auch VDSL zu holen. Ist wohl bei mir möglich. Aber ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen dass ich darüber TV schauen kann? Also problemlos. Ich stelle mir das noch vor wie bei youtube. Gelegentlich mit Aussetzern. Weißt du was fürn HD Signal man empfangen kann? 1080p oder nur 720p? Ist dieses IPTV im Grunde DVB-C? Wie guckt man genau TV? Muss man nach Einschalten des TVs auf den Mediareceiver umstellen und dann mit der Fernbedienung vom Receiver die Kanäle wählen? Wäre irgendwie lästig!
    Grüße

  3. Moin,

    ich nenne mich einfach mal als einer der ersten die das T-Home Paket ihr eigen nenn dürften. Habe es seit 11.Januar 2007 und bin auch überaus zufrieden damit, mal abgesehen vom Preis…

    @nic: Es gibt „fast“ keine Bildaussetzer, ich wills mal auf ein, zwei mal am Tag reduzieren und diese sind dann so kurz, dass mans kaum merkt. Das HD-Signal ist glaube ich 1080i, bin mir aber nicht sicher, da ich selber keinen HD-TV mein Eigen nenne. Das Bild kann ich nur mit normalem Kabelfernsehen vergleichen und dagegen ist es ein Traum!!! Tolle Farben usw…
    Der T-Home Media Receiver fungiert quasi wie ein Handelsüblicher Receiver, mit dem man die Sender umschaltet und alle anderen tollen Sachen. Du nutzt also beim TV nur noch den AV-Kanal, insofern nix lästiges.

    Gruß Reh

  4. ahjo verstehe. bin mitlerweile auch schlauer geworden. habe mich im t-online forum belesen. Toll ist, dass dieser Receiver inkompatible zu Philips LCDs ist. „Glücklicherweise“ besitze ich so einen seit kurzem und werde den bestimmt nicht hergeben. Mal sehen ob sich Thome da noch was einfallen lässt. Habe schließlich gestern 50 m Distanz von meiner Haustür zum TCom Kasten gemessen. Äußerst verlockend :D.

  5. frage doch bei der gelegenheit bitte wann die nächste 0 euro für hardware aktion ist 😀
    lass mich wissen wenn du mehr weißt…

  6. Hallo,

    wir haben einen Philips 37dpf9632, nagelneu. Seit gestern läuft VDSL, der Receiver läuft jedoch tatsächlich nicht mit unserem Fernseher. Die Hotline kennt das Problem => es gibt eine Liste von Fernsehern, bei denen die erforderliche Eingangsspannung beim HDMI Kanal über derjenigen des „normalen“ Receivers liegt. Dafür gibts jetzt einen speziellen Receiver, den wir in der nächsten Woche bekommen sollen. Mal sehen….

  7. Habe VDSL 25 bestellt, bei mir(Gummersbach)ist aber nur eine 16000 er Leitung drinn.Mein bild hängt in der Regel 2-3mal am Tag, darauf habe ich meine Leistung online messen lassen , sie ergab zwischen 12und 13ooo .Liegt es vieleicht daran das die Leitung scheinbar zu klein ist?

  8. Die Telekom hat mir vor einer Woche telefonisch (genau am 09.09.09) ein Angebot zu Entertain Comfort VDSL unterbreitet. Habe mich noch nicht entschieden. Bin aber zu 99% bereit. Fast zeitgleich verabschiedete sich mein alter Fernseher.Möchte mir jetzt einen Flachbildfernseher zulegen. Worauf muss ich beim Kauf achten?

  9. 09.09.2009? 🙂

    Er sollte möglichst viele HDMI Eingänge haben und FullHD können (haben die meisten ab 40/42″) – wenn es kleiner ist, dann reicht zur Not auch HDready.

    Ansonsten ab in den Fachhandel und beraten lassen – und anschauen (HD-Material UND normales TV Bild)!

  10. Habe nunmher seit 28.12.2009 Entertain Comfort freigeschaltet bekommen. Das Einrichten von Internet, Telefon und Fersehen mit den mitgelieferten Gerätschaften war ein Drama! Anfangs funtktionierte nichts mehr! Kein Telefon, kein Internet, kein Fernsehen! Mit Hilfe von stets sehr freundlichen Service-Beraterinnen und Beratern habe ich es mit ca. 12 Stunden! Telefon-Servicehilfe geschafft, alles Stück für Stück in Gang zu setzen! Zeitweise wußten die Service-Leute von Telecom auch nicht mehr so recht weiter und haben dann mit mir an den Einstellungen Splitter, Router, Bridge etc. probiert. Nun habe ich aber beim Telefon-Festnetzanschluß kein Freizeichen mehr! Warum, weiß keiner! Und beim Fernsehen habe ich so alle 10 bis 20 Minuten ca. 30 Sekunden lang Bildstillstand und keinen Ton. Toll. Telecom weiß bisher auch keine Lösung! Ich bin mal gespannt, ob Telecom die Probleme in den Griff bekommt! Wenn alles klappen würde, wäre das System schon gut. Bildqualität prima und die Menueführung beim Fernsehen auch für Nicht-Spezialisten einfach und übersichtlich. Wenn…!! Noch gebe ich die Hoffnung auf „stabile Verhältnisse“ nicht auf.

  11. Ich nutze t-home entertain und bin nach rd. 4 Wochen Testphase rundum zufrieden. Habe mir allerdings von den T-Com Fachleuten mehr Fachwissen zu speziellen Themen gewünscht. Mein Haus besteht aus mehrere Etagen. Der Router, eine Fritzbox 7270, befindet sich am tiefsten Punkt des Hauses. Daran angeschlossen sind mehrere Notebooks via WLan. Hinzu kommen 2 TV-Geräte auf 2 darüber liegenden Etagen. Das erste Gerät ist mit Lan verbunden. Daran ist der T-Com Reviever 301 angeschlossen. Klappt ohne Probleme. Eine Etage höher war das zweite TV mit dem Reviever 101 via Funkbox verbunden. TV – Empfang hervorragend. Nur aufgezeichnete Sendungen konnten nicht störungsfrei wiedergegeben werden. Der Reviever 101 signalisierte ständig Netzwerkprobleme. Eine wirkliche Hilfe habe ich sowohl von der T-Com Hotline als auch von AVM nicht erhalten. Alle Möglichkeiten habe ich durchprobiert. Nur durch Zufall erhielt ich einen Tip aus dem Bremer T-Punkt. Der dortige Mitarbeiter empfahl die Devolo 200m/bits Anlage zur Datenübertragung über das Stromnetz. Die Telecom wird eine baugleiche Anlage in Kürze auf den Markt bringen. Ich habe die Devolo-Anlage gekauft und angeschlossen. Alles ganz unkompliziert. Die gesamte Anlage arbeitet nun absolut störungsfrei.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ausblicke auf das VDSL Jahr 2008

Das Jahr 2007 liegt fast hinter uns. Die Telekom wollte bis Ende 2007 eine Millionen VDSL/Entertain Kunden haben - laut...

Schließen