Do-It-Yourself VDSL in Niedersachsen

Wer nicht von der Telekom versorgt wird, der versorgt sich selbst, so haben es schon einige Dörfer in ländlichen Gegenden vorgemacht. Einige haben eine Trasse für die Kabel gegraben und wurden dann von der Telekom erschlossen und anderen machen das Ganze nun in kompletter Eigenregie. Die Gemeinde Oerel will mit dem Consulting-Unternehmen Sacoin GmbH den Glasfaserausbau für Oerel übernehmen.

Künftig können die 300 Haushalte und 30 Unternehmen mit bis zu 50Mbit/s (synchron) ins Internet. Ein Tripple-Play Angebot ist für knapp 50 Euro erhältlich, Internet mit 100 GB Volumen pro Monat für 26 Euro – weitere 100 GB dann weitere 5 Euro.

Ob sich die Investitionen von etwa 120.000 Euro lohnen werde die Oereler bald sehen, wenn ja könnte dieses Modell bald Schule machen, nicht nur Privathaushalte freuen sich, auch Unternehmen bekommen einen Standortvorteil geboten.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

1 Kommentar

  1. ich habe seit ca 3 Wochen T-DSL 50, laut Router liege ich in der Konfiguration bei 51000 download und upload ca. an die 10000, im Besitz habe ich das Speedport W721V, leider wird bei mir eine Downloadgeschwindigkeit von ca. 18000 down und ca. 8000 upload erreicht, das neueste Firmwareupdate habe ich drauf. Wo kann das Problem liegen, an Windows XP oder am Speedport selbst, das er die Geschwindigkeit nicht erreicht?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Arcor VDSL in Thüringen

Die kleine Gemeinde Ballstädt in Thüringen wurde nun als erste Gemeinde von Arcor mit VDSL versorgt. Schon zur CeBIT kündigte...

Schließen