T-Home Hardware zum Mieten

Auf der CeBIT wurde schon das Mietmodell von Hardware angekündigt, scheinbar wurde es unlängst oder in meinem Urlaub umgesetzt. So habe ich heute festgestellt, dass auf der T-Home Entertain Seite keine subventionierten Hardwarepreis bei Vertragsabschluss mehr angeboten werden, sondern lediglich noch die normalen Preise und eine monatlicher Mietpreis für die Hardware.

Ein kleines Rechenbeispiel: Der Mediareceiver MR300 wurde immer für 50 bis 100 Euro zum Kauf angeboten, heute kostet er zum Kaufen 299 Euro oder monatlich 4,95 Euro im ersten Jahr. Mietet man ihn länger, so gibt es im 2. Jahr 10% Rabatt, im 3. Jahr 20%, im 4. Jahr 40% und im 5. Jahr 80% Rabatt auf diesen Mietpreis. So kostet der Mediareceiver MR300 nun im ersten Jahr insgesamt 59,40 Euro, im zweiten sind es noch 53,40 Euro, im dritten dann 47,40 Euro … wenn man ihn 5 Jahre behält, so zahlt man in diesen 5 Jahren insgesamt 204,60 Euro für den Mediareceiver MR300 – der vorher für unter 100 Euro zum Kauf angeboten wurde.

Ein Vorteil dieses Mietmodells ist, dass man nach einem Jahr recht kostengünstig auf die neuste Hardware wechseln kann, wenn es denn dann mal einen neuen Mediareceiver oder Router geben sollte. Die Kündigungsfrist für die Miete beträgt 6 Werktage – das gemietete Gerät muss selbstverständlich unversehrt zurückgegeben werden.

Wie schon bei Handyverträgen verabschiedet man sich nun auch hier von subventionierter Hardware. Ein weiterer wünschenswerter Schritt wäre auch die Öffnung des Hardwaremarktes bei den Mediareceivern, bei den Routern soll es ja ab Herbst 2009 die AVM Fritz!Box Fon WLAN 7390 zu kaufen geben – eine Alternative zu den Speedport Routern.

Autor: Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

11 Gedanken zu „T-Home Hardware zum Mieten“

  1. Anscheineden ist t-home das Subventionieren zuteuer geworden. Ich frag mich soweiso kostet so ein Reciever oder Router wirklich so viel? Ich mein eine X-Box kostet ja fast nur die Hälfte (ok die werden unter Wert verkauft^^).
    Ich mein für 300 € da bekomm ich schon einen ganzen Gamer PC. Und so leistungsfähig ist so ein Reciver bei weiterm nicht.

  2. Btw – es gibt viele Leute, die sind der Meinung, dass man „kostenlos“ immer wieder ein neues Gerät bekommt, d.h. sie glauben man kann über die Zeit immer wieder neue Geräte bekommen und durch die Rabattierung mit zunehmender Laufzeit würde das attraktiver. Da täuschen die Leute sich leider ziemlich gewaltig…schon der Tausch eines Gerätes durch das gleiche Modell nur eben etwas jünger ggf. mit modifizierter Hardware löst wieder die Mietkosten für das erste Jahr aus.

  3. Mal ganz abgesehen davon, daß ich der Meinung bin, subventionierte HW schlägt sich auf den mtl. Preis nieder;
    in unserer schnelllebigen Zeit macht es doch durchaus Sinn die Geräte zu mieten und mit der kurzen Kündigungsfrist immer die aktuellste HW verfügbar zu haben.

    1. @Telekomiker
      Klar, irgendwie muss subventionierte Hardware ja finanziert werden. Aber ich kann nirgends erkennen, dass die jetzt entfallene Subvention sich im mtl. Preis niederschlägt, alle Pakete sind genauso „teuer“ wie vorher, nur kommen jetzt noch saftige HW-Kosten auf einen zu. Bei Call&Surf mag das noch gehen, denn hier gibts keinen Mietkauf, oder beim Router bei Entertain, aber schon der Mediareciever kostet richtig viel Geld (vorher knapp 50€ subventioniert, heute knapp 5 Euro im Monat, da zahlst Du schon nach etwas mehr als 10 Monaten drauf). Und was hast Du Effektiv davon? Gar nix!

      Gehen Geräte kaputt kann ein Mietvertrag von Vorteil sein, kommt aber auf die AGBs an, denn geht ein Gerät kaputt bedeutet das nicht automatisch, dass man bei einer Neulieferung in der erreichten Rabattstaffel bleibt (z.B. nach drei Jahren geht der Media-Reciever kaputt, steigt man dann wieder mit dem Preis fürs erste Jahr ein oder bleibt der Rabatt fürs dritte Jahr erhalten?). Neue HW-Generation löst einen Verlust der Rabattstaffel aus.

      Mich stört kollosal nicht nur die Preispolitik, sondern es gehört einem nicht selbst. Und viele Geräte bieten tolle Möglichkeiten zur Erweiterung (z.B. die Router aus dem Hause AVM, selbst wenn sie unter T-Com-Label verkauft werden). Jetzt installier mal sowas, das Gerät geht irgendwann kaputt (aus nem anderen Grund), da wird man dann das Gerät bezahlen müssen.

      Ob die T-Com sich mit diesem Verfahren wirklich Freunde macht und so neue Kunden gewinnt, vermag ich zu bezweifeln. Schau Dir die anderen Anbieter an, da fährt man unterm Strich besser, teilweise sogar massiv besser.

  4. Wenn man im Auge behält, dass die Hardware beim Mietmodell auch nach 2 Jahren Laufzeit nicht in den Besitz des Kunden übergeht und die Geräte fortan nur noch zum nicht subventionierten Kauf als Alternative angeboten werden, dann ist dies schlicht und ergreifend eine versteckte Preiserhöhung!

    Hinzu kommt, dass die 100,00 EUR Rechnungsgutschrift (z.Bsp. bei T-Entertain-Neuanschluss) ab 29.05.2009 entfällt.
    (Quelle: Telekom-Friends.de)

    Alles in allem bietet das Anlass zur Verärgerung.

  5. Ich muss wiedersprechen ich habe vor vllt 1/2 monat ein neuen vertrag abgeschlossen und komplett wegsel von Alice zu T-home und mir wurde der Mediareceiver MR300 auch für 50 € zum kauf angeboten sie meinte was von bündelpreis?!

    1. Hast Du es online oder über Service-Hotline gemacht? Vielleicht erkennt das System auch, dass Du bei Alice bist und für den Wechsel damit in den Genuss des HW-Kaufs kommst. Ich kann bis heute keinen MR300 vergünstigt kaufen, nur mieten, bin allerdings schon immer T-Home-Kunde und habe im Moment noch Resale-DSL von 1und1. Werde deshalb wohl auch nicht zur T-Com sondern zum Kabelanbieter wechseln, da fahre ich – wenn ich alles zusammenrechne (egal ob Miete oder Kauf zu aktuellen Konditionen) wesentlich besser (gemessen an den Kosten über die Laufzeit), wenngleich dort nicht alles so komfortabel ist.

      1. Nachtrag: hab gesehen, dass es bei diversen Vermittlerdiensten mit Provisionierung (z.B. partnerwelt.de) die HW noch zu vernünftigen Preisen gekauft werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.