VDSL – Vodafone und 1&1 einigen sich mit der Telekom

Jetzt ist es amtlich.

Deutsche Telekom einigt sich mit 1&1 und Vodafone über VDSL-Vorleistungsangebot

United Internet (1&1) und Vodafone können ihren Kunden in Zukunft VDSL-Anschlüsse über das Netz der Deutschen Telekom anbieten. Mit Vodafone wurde dafür bereits ein Vertrag unterzeichnet, mit 1&1 wurde eine Einigung erzielt. Das Angebot soll bereits in den nächsten Monaten starten. Als erste Wettbewerber können 1&1 und Vodafone dafür das Vorleistungsangebot für VDSL Double Play nutzen, was Kunden Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s beim Surfen im Internet ermöglicht. Die Deutsche Telekom hat ihr VDSL-Netz bereits in 50 deutschen Städten ausgebaut.

Das neue Vorleistungsangebot beinhaltet einen „Erfolgsfaktor“: Je mehr Kunden von den Wettbewerbern und der Deutschen Telekom gewonnen werden, desto weiter sinkt der Vorleistungspreis. Der jetzt vereinbarte monatliche Einstiegspreis beträgt bei 48 Monaten Laufzeit 25,36 Euro und bei zwölf Monaten 26,28 Euro. „Marktwirtschaftliche Lösungen sind ohne Eingriffe des Regulierers möglich, das beweist diese Einigung. Der attraktive Preis zeigt, dass wir auf unsere Wettbewerber deutlich zugegangen sind“, betont Timotheus Höttges, Finanzvorstand der Deutschen Telekom.

Im März hatte die Deutsche Telekom angekündigt, ihr VDSL-Netz ohne regulatorische Vorgaben und freiwillig für Wettbewerber zu öffnen. Parallel treibt der Konzern auch den weiteren Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes voran: Für 13 deutsche Städte hat die Telekom den gemeinsamen Ausbau mit Wettbewerbern wie Vodafone, EWE, M-Net und NetAachen geplant. Weitere Gespräche dazu laufen. Höttges: „Durch die Regulierung des Netzzugangs alleine wird keine neue Infrastruktur gebaut. Was Deutschland jetzt braucht, ist Mut zu Deregulierung, denn mehr Freiheit schafft neue Wachstumsimpulse für den Breitbandmarkt.“

Quelle: Telekom Pressemitteilung

Das eröffnet den Weg für 1&1 und Vodafone eigene Tarife mit VDSL anzubieten. Welche Preise für Double-Play VDSL25 von 1&1 oder Vodafone werden wohl realistisch sein? Laut Golem.de werden aber noch einige Monate vergehen bis Anschlüsse geschaltet werden können.

VDSL25 - Doubleplay vom Wettbewerb - was darf es kosten?

  • bis 30 Euro (29%, 15 Stimmen)
  • bis 35 Euro (29%, 15 Stimmen)
  • bis 40 Euro (29%, 15 Stimmen)
  • bis 45 Euro (10%, 5 Stimmen)
  • bis 50 Euro (4%, 2 Stimmen)

Stimmen: 52

Loading ... Loading ...

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, ...

4 Kommentare

  1. Esist schon sehr interessant, dass diese beiden Giganten jetzt so mehr oder weniger freiwillig kooperieren. Habe allerdings das Gefühl, dass selbst diese ganzen Bemühungen Vodafone nicht zu wesentlich mehr Kundschaft verhelfen werden. Die bieten aber in meinen Augen auch einfach keine wirklich sinnvollen Angebote an. Dazu kommen ncoh so halbherzige Imagekampagnen, da wundert mich das auch nicht.

  2. Oha was also da bin ich einbischen stinkig und am besten zahlen diese Leute bei 1und1 gerade mal die hälfte von dem was ich bezahle… ist klar also ich bin nicht davon begeistert zumahgl gesagt wurde vdsl bleibt in der Telekom hand und dann sowas…

    Da bleib mir nur eins zu sagen vielen lieben Dank an die Telekom….

    MFG
    Saugjunkie

  3. Glaube auch nicht, dass das Vodafone wirklich zu Erfolg verhelfen wird, aber eine Möglichkeit ist es auf jeden Fall. Mal sehen, wie sich das ganze entwickelt und ob man nicht doch merkt, dass sich das ganze nicht lohnt.

  4. Fiktiv gesehen :

    Wenn die Telekom über ihr hauseigenes Angebot beispielsweise Kinofilme zeitgleich zum Kinostart anbieten können dürfte ( Rechte ), würden die neuen Partner und deren Kunden für das neue Telekom gestützte VDSL-Netz ein perfekter Sponsor sein.

    Quasi würde ich als 1und1 Kunde wohl niemals die volle Bandbreite nutzen können, außer eines Angebot, welches diese Geschwindigkeit auch nutzen würde 😉

    Aber egal, ich will nicht alles haben, sondern nur ein schnelles Netz zu Hause und ein schnelles Netz unterwegs, auf dem Net-Book und im Paket.
    Aber leider gibt es beides seitens 1und1 noch nicht im günstigen Paket und dieses sogar noch nicht einmal von der Telekom, welche zukünftig wohl wieder gerne eine Rolle spielen möchte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Vodafone VDSL

Ab September soll es VDSL aus dem Hause Vodafone geben. In 50 Städten soll es mit bis zu 50 Mbit/s...

Schließen