VDSL100? Wird es bald mal schneller?

Die Frage stelle ich mir nun schon seit ein paar Monaten. Die Kabelnetzbetreiber wie Kabel Deutschland oder Unitymedia bieten teilweise 100 oder 120 Mbit/s über das Kabelnetz an. Die VDSL User hängen seit ca. 3 Jahren bei maximal 50 Mbit/s. Zugegeben, es ist nicht wenig – viele würden sich, gerade in ländlichen Regionen, über 1, 2 oder gar 6 Mbit/s freuen. Doch die Telekom sollte den Anschluss nicht verpassen. Viele so genannte PowerUser wollen immer das schnellste haben und diese könnten dann zu den Kabelnetzbetreibern abwandern.

Bei Golem.de wurde jetzt über die Weiterentwicklung Vectoring – Next Generation VDSL2 berichtet. Hier sind in ersten Versuchen 300 Mbit/s bei einer Entfernung von 400 Metern möglich gewesen. In wenigen Jahren sollen es gar 1 oder 2 Gbit/s sein, die den Kunden zur Verfügung gestellt werden könnten. Eine verbesserte Technologie würde nicht nur die maximale Bandbreite auf kurzer Strecke erhöhen sondern wahrscheinlich auch die Reichweiten von VDSL25 und VDSL50 steigern, so dass mehr T-Home Entertain Kunden in den Genuss von HDTV kommen könnten.

Ich persönlich wäre schon froh, wenn mein Upgrade auf VDSL50 klappen würde, doch auch über VDSL75 oder VDSL100 würde ich mich sicher nicht beschweren – das wäre mir auch noch mal einer Zehner im Monat wert 🙂

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

11 Kommentare

  1. Doch die Telekom sollte den Anschluss nicht verpassen

    Das finde ich gar nicht. Die Telekom sollte jeden Tag daran arbeiten ihre Zuverlässigkeit zu erhalten. Das halte ich für bedeutend wichtiger. Wer ernsthaft mehr als 50 MBit/s zu nutzen weiß darf das gerne anders finden, aber mir reichen die 50 MBit/s völlig. Ich will allerdings auch selten mehr als 2 HD-Kanäle gleichzeitig schauen und parallel noch mit mehr als nem MByte/s downloaden 😉

  2. Was für ein überflüssiger bzw. lächerlicher Artikel. 50mbit sind heute mehr als genug. Ich bin Intensivnutzer und mir reichen 16mbit (außer wenn ich mehr als 2 Sendungen gleichzeitig aufnehmen will).

    • Mit 16 Mbit/s bekommst du nicht mal ein HDTV Stream, geschweige denn zwei. In Zeiten wo die Verbreitung von HDTV zunimmt sollten auch mehr Leute es empfangen können. Klar wenn man noch ne Röhre hat braucht man das nicht, oder wenn man gerne Pixelmatsch auf seinen Flachbildschirm gucken will auch nicht.

  3. Das Problem ist das die Telekom es nicht rafft normale Internetverbindungen überall zu bauen.
    Ich zahl 40 €bei denen für eine 6000er Leitung bekomm aber nur 3000 für 5 € mehr hätte man schon Home Entertain 16+ gibts aber nicht hier.
    Anstatt sich erstmal auf anderes zu stüzen und diese Netz auszubauen ne da denkt man dann an andere die es schon genug haben.

    Vorallem selbst mit VDSL50 ist man heute noch immer up to Date, auch als Power User zu mal 10 mbit Upload anliegen, dass können die Kabelnetzbetrieber nämlich alles nicht, die hängen noch mit ihren 1000 oder 2000 da im Upload rum.
    So sieht es aus.

  4. @agentsmith1612:
    Kabel Deutschland bietet 6Mbit Upload zu seinen 100Mbit Glasfaser-Anschlüssen. Unitymedia bietet 5Mbit Upload zu seinen 120Mbit Anschlüssen.
    Klar, ist in beiden Fällen ein deutlich schlechteres Verhältnis als bei T-Home, aber ganz so langsam ist es dann auch nicht.

  5. Bevor der Tarif C&S VDSL verfügbar war konnte ich Entertain VDSL mit 50Mbit bestellen nach dem erscheinen von C&S VDSL konnte ich nur noch VDSL25 bekommen. Auf meine Nachfrage im T-Shop wieso das so ist, sagte mir man es ist wegen der Kosten und deswegen in meiner kleinen Stadt nur eine kleine menge an Ports mit 50Mbit zu Verfügung stehe die auch besetzt sind. Wenn die Nachfrage wieder da sei dann würden sie wieder welche zur Verfügung stellen und ich sollte immer wieder die Verfügbarkeitsprüfung durchführen um zu kontrollieren.
    Tja, dann bin ich mal gespannt was jetzt passiert.

    • Das ist quark was die da erzählt wurde. Alle VDSL Port können 25 / 50 und mehr. Es wurden nur die Dämpfungsgrenzen angepasst und du liegst nun halt zwischen den Werten für VDSL25 und 50 wie @lelei33 ;).

  6. @Konrad:
    Du hast schon recht nur ist das genau so beschissen wenn da hier auch noch nicht einmal Kabelnetze liegen.

    Und heute hat die Bundesregierung verkündet, sie setze bei dem Ausbau auf den „freien Markt“ klar das die nur so viel Ausbauen wie sie gerade lustig sind, laut Bundesregierung sollen alle zumindest so schnell wie möglich mit einem 1mbit Anschluss versorgt werden.
    Frankreich und andere Länder treiben wehemmend 50 mbit vorran, aber das brauchen die Deutschen ja nicht.
    Fast nirgendwo ist die Ungerechtigkeit größer als beim Ausbau der Internetnetze.

    • > Fast nirgendwo ist die Ungerechtigkeit größer als beim Ausbau der Internetnetze.

      Der war gut! Fragen wir mal die nicht genug zu essen oder medizinische Versorgung haben.

      Trotzdem find ich, dass erstmal jeder der will 1mbit haben sollte, bevor wenige 100mbit bekommen. Aber so läuft das nun mal nicht in der Realität.

  7. In naher Zukunft werden vermutlich die meisten Sender bei T-Home-Entertain in HD ausgestrahlt. Von daher ist eine Erhöhung bzw. Ausbauförderung sinnvoll.
    Wie oft will man doch mal zwei Filme gleichzeitig aufnehmen und einen dritten gucken (bei Überschneidungen kommen Engpässe noch schneller zustande).
    Die Leute „auf’m Land“ tun mir echt leid…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Erste Erfahrungen: FRITZ!Box Fon WLAN 7390 – Firmware

AVM hat die Firmware 84.04.83 der FRITZ!Box Fon WLAN 7390 am Freitag veröffentlicht und bietet damit allen Kunden mit VDSL-Verbindungsproblemen...

Schließen