Speedport W921 – erste Eindrücke

Im zweiten Anlauf kam heute der lang erwartet Speedport W921V – der Flagship-Router der Telekom – an. Die technischen Daten lesen sich in etwa wie die der AVM Fritz!Box Fon WLAN 7390, so dass man auf die Idee kommen könne, dass es sich um ein OEM Produkt von AVM handelt – dieses ist beim W921V aber nicht der Fall.

Speedport W921V – unboxing

Der Router kam ohne große Umverpackung, einfach im Original-Karton und war in üblicher Manier mit bunten Kabeln garniert und ein Handbuch mit mehreren hunderten Seiten, welches eh nie einer lesen wird, sorgte für ordentliches Gewicht.

 

Speedport W921V Speedport W921V Speedport W921V- Front Speedport W921V - Anschlüsse Speedport W921V - bunte Kabel

Eigentlich ist dieser Speedport W921V ein schöner Router, viel zu schade für den Keller – aber genau DA musste er als erstes hin. Das etwas unübersichtliche Anschlussdiagram gibt es für Analog, ISDN und VoIP-only Anschluss und wird dadurch nicht gerade übersichtlicher. Ich verkabelte nur den Splitter mit dem DSL Port vom W921V, einen LAN Port und den Strom und ließ den Router seine LED-Lichtorgel durchspielen. Nach kurzer Zeit war das DSL Signal da und ich konnte mit meinem Mac den Router konfigurieren.

Übersichtliche Firmware

Die Software bzw. das Webinterface von dem Speedport W921V ist für Consumer ausgelegt und lässt viele Features für Prosumer vermissen – aber dazu später mehr. Telekom Kunden können über die Seite autokonfig.telekom.de eine automatische Konfiguration des Router vornehmen und brauchen auch keine Zugangsdaten parat halten.

automatische Konfiguration automatische Konfiguration

Das funktionierte in meinem ersten Versuch so irgendwie. Es gab zwar eine Fehlermeldung aber der Router war für Internet konfiguriert. Vielleicht lag es daran, dass ich weder Telefon noch Telefonanschluss verbunden hatte – diese lasse ich erstmal weiter über die Fritz!Box 7390 laufen.

Ich riskierte noch ein Blick ins Webinterface, welches sehr übersichtlich gelungen ist, aber auch einige Features der Fritz!Box schmerzlich vermissen lässt.

übersichtliches Webinterface Wifi-Settings W921V

Man findet alle Funktionen auf der Übersicht, von dort kann man die Konfigurationspunkte anspringen und in gewissen Rahmen konfigurieren. Man kann einen DynDNS Eintrag konfigurieren, die Telefon verwalten (wenn man welche nutzt), das WLAN konfigurieren und das war es dann auch schon fast. Das WLAN scheint wohl Dual-Band zu sein und die Reichweite scheint auf dem ersten Blick auch die der Fritz!Box Fon WLAN 7390 zu übersteigen.

Das waren die ersten Eindrücke – ich werde den Speedport W921V nun mal ein paar Tage einfach laufen lassen und schauen wie er sich so macht.

 

 

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

22 Kommentare

  1. Ich habe das Teil jetzt seit einer Woche hier zum testen.Was wirklich grottenschlecht ist,ist das über WLAN verbundene Geräte pausenlos rausgeschmissen werden.Man muß immer wieder manuell hinzufügen.Ist natürlich ganz prickelnd,wenn man noch mehrere Geräte von T-Home über WLAN angeschlossen hat und damit Fern sieht.Standbild!
    Ob es ein Bug ist weiß ich nicht.Aber in anderen Foren wird auch von anderen USern mit dem gleichen Problem berichtet.Sollte die TElekom mal schnell nachbessern.Bei meinen alten 920V oder Fritzbox gab es sowas nicht.Deswegen werde ich den 921 V demnächst erstmal wieder abstöpseln……

  2. Das Handbuch hätte man aus Umweltgründen ruhig auf eine DVD verbannen können, die Kurzbedienungsanleitung reicht ertsmal vollkommen aus.
    Das mit den farbigen Kabeln finde ich gut, du und ich und andere mögen sich mit Technik auskennen. Dies wird aber nicht bei jedem User der Fall sein.
    Inzwischen habe ich den 2. Speedport w 921v installiert und kann nur sagen das der Aufbau und die Einrichtung simple gehalten sind.
    Mir fehlen auch paar Punkte aber da schaue ich am Wochenende nochmal nach, der handelsübliche User dürft mit dem Menu aber richtig glücklich sein.

    @Oliver: Das WLAN Problem kam bei mir durch das Zusammenspiel W 921V und Bridge. Erste Problem war das die Rechner noch die direkte Verbindung zum Router und nicht zur Bridge herstellten.
    Das andere Problem war das durch die neue WPS Connection die Signaleinstellung nicht optimal war. Im W 921V musste ich nochmal auf a/b/n stellen.

  3. Die 380 Seiten Handbuch hätten es in der Tat auch online getan – die Kurzanleitung sollte für jeden reichen um damit online gehen zu können. Das mit den farbigen Anschlusskabeln finde ich auch nicht verkehrt und das Menü wird einem Consumer gerecht – aber wir „Prosumer“ vermissen dann schon ein paar Punkte.

    Ausserdem ist es mir nicht gelungen einen Zeitpunkt für die Zwangstrennung einzustellen.

    Mit Wifi hatte ich keine Probleme – im Gegenteil.

  4. Hallo zusammen,

    ich „geh echt langsam fest“ mit der Telekom….

    Vor 3 Monaten hat mir der T-Punkt-Mensch einen W723V und 2 DECT-Telefone speedphone 300 verkauft, weil ich so die Telefonanlage sparen könnte, die ich eigentlich fürs kleine Büro brauchte. Ich musste ihm dann nach einer Woche erklären, dass seine speedphones nicht mit dem 723er port funktionieren und dies schon seit Monaten im Netz und bei der telekom bekannt ist. Er versprach mir darauf, dass mit dem neuen W921V alle Probleme weg sind und alles bestens funktionieren wird. Nun kam der 921er und siehe da: das jahrelang funktionierende Netzwerk funktioniert nicht mehr so wie es war, die speedphones ebenfalls nicht. Die Einrichtung war sehr gut zu realisieren, aber dann der Test mit den speedphones, es fehlt noch immer laut Fehlermeldung die „catiQ“ unterstützung….

    Was uns wesentlich mehr aufregt, ein wichtiger PC funktioniert nicht mehr über LAN. Es kommt dauernd die Fehlermeldung „Kein Netzwerkkabel angeschlossen“ und am Bildschirm wird ständig der kleine Bidlschirm in der Taskleiste kurz angezeigt und dann wieder mit rotem Kreuz als „nicht angeschlossen“ dargestellt, im Sekundentakt. Setze ich den 723er Router dran, geht alles bestens, ohne irgendwelche Einstellungen zu verändern! Automatischer IP-Bezug! Komisch, mit einem Laptop am Anschluss des PC getestet, funktioniert alles ebenfalls einwandfrei. Wir haben VDSL25 anliegen. Wer kennt diesen Fehler? Ist es die Netzwerkkarte des PC, die mit irgendwelchen neuen Leistungsdaten nicht umgehen kann? Ist es das Kabel, welches verlegt ist? (von 2 anderen Dosen, mit dem selben kabel funktioniert auch der PC über eine Verlängerung…)

    Wer kann helfen?????

    Vielen Dank für eure Tipps!

    Steffen

  5. Mit dem 2. Gerät habe ich zwar nur am MAC jetzt auch das Problem und bekomme es nicht in Griff feste IP etc ohne Erfolg nur ein neustart des Speedports hilft dort.
    @Steffen: Wenn an dem Netzwerkkabel ein anderer PC funktioniert dann liegt es an der Netzwerkkarte oder den Treiber des nicht funktionierenden PC´s.

  6. habe seit ca 2 jahren den W920V hier im einsatz, und nie ein problem gehabt. würde sich eine anschaffung des 921V lohnen? wenn ja welche wirklichen vorteile bietet er gegenüber dem 20er?

  7. Problem mit neuer Netzwerkkarte behoben, allerdings konnte der Händler dieses nicht erklären, da es sich um eine sehr gute Netzwerkkarte handelte, die im Dell PC verbaut war….

    Problem speedphone besteht weiterhin, Medlung der Telekom auf meine Beschwerde war lediglich eine email mit dem Inhalt, dass es noch keine Infos gibt, wie es weiter gehen könnte…. also kann ich es jetzt für mich „auswürfeln“, ob ich 1. die Telefone zurückbringe, mir eine Telefonanlage hole, dann brauche ich den 921V nicht, der mir explizit dafür verkauft wurde… 2. ich warte, bis die Telekom eine Lösung hat und muss dann sicher wesentlich mehr für die Telefone bezahlen, die mit dem 921 V kompatibel sind oder 3. ich gebe alles zurück und suche mir einen kompetenten Dienstleister, dessen Mitarbeiter geschult und informiert sind, welche ihrer neu entwickelten Produkte wofür geeignet sind.

    Was sollte ich tun?

    Viele Grüße
    Steffen

  8. @ Steffen: das Problem mit den Speedphones habe ich noch nicht verstanden.
    Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten die du da hast. Auf alle Fälle würde ich mich da schriftlich an Bonn wenden und da eine beschwerde einreichen.

  9. @Michael Die speedphones 300 sollten eigentlich den DECT-Standard unterstützen. Machen sie ja auch, allerdings kann man mit denen „nur telefonieren“ – also weder die Wahlwiederholung, noch die Zugriffe auf irgendwelche Features wie Telefonbuch etc. funktionieren….interne Telefonie auch nicht…. Das Telefon weißt darauf hin, dass „diese Funktion CAT-IQ-Standard“ verlangt… Mal sehen, was der Kollege vom T-Punkt als nächstes anbietet, das Problem zu lösen.

  10. Heute neuen Speedport W 921 V in Betrieb genommen beim Kunden, und was geschieht – Portweiterleitung der Range 0-65535 auf die ServerIP geht nicht. Internet JA aber kein externer Zugriff auf Server möglich.

    DTAG angerufen, die kennen das Gerät schon, das Problem sei bekannt, liegt an der Firmware … AHA … und wann wird das behoben … … Antw: morgen, in 4 wochen oder 2012 …“ er wusste es demnach nicht, Ticket wurde nicht erstellt, da er nichts erstellen kann —> Ich wäre bereits der X. Anrufer dazu und man könne nicht ALLEN Kunden eine Mail senden, wenn die neue Firmware da wäre … was nen SAFTLADEN … sorry aber das ist mal keine Dienstleistung das ist einfach SCHEI******E auf gut Deutsch!

    Also Speedport W 921 V abgespöpselt, altes W 721 V wieder ran und gut is … naja wenigstens sind nach Update der Leitung die statische IP und die 50 Mbits da 😉

    THSCHÖ

  11. Na toll. Das hört sich nicht so toll an. Habe gestern Entertain SAT mit diesem Router geordert.
    Naja, zur Not bleibt solange der W700V in Betrieb.

    • Ich konnte im Betrieb keine gravierenden Mängel feststellen – habe allerdings wieder meine Fritz!Box 7390 in Betrieb genommen wegen VPN-Funktionalität und diverser anderer Features die der W921V nicht hat.

  12. Ich habe seit einigen Tagen große Probleme mit dem Wlan meines Speedport W920V…

    Erst hatte ich den iMac in Verdacht:
    Immer wenn das Wlan auf unseren Geräten keine Verbindung mehr hatte (der Fernseher aber noch lief: Entertain), habe ich auf dem iMac Wlan deaktiviert/aktiviert und dann war auch eine Verbindung über Wlan erfolgreich (auf iMac,iPhone,iPad).
    Habe gestern den iMac über Kabel angeschlossen und den Router mal wieder vom Netz getrennt…kurz danach war das Wlan trotzdem weg und kam dann irgendwann wieder.

    Jetzt überlege ich auf den W921 umzusteigen?! Ob mich das weiterbringt? Ist der 920 vielleicht mit 5-6 Wlan-Geräten überfordert?

  13. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das Probleme mit iMac und der Speedport w 101 Bridge gibt. Dein Problem müsste man sich näher anschauen.
    Die Telekom Router lassen bis zu 32 WLAN Geräte zu. Das ist also nicht das Problem.

  14. Hallo!
    Habe vor 3Tagen einen Speedport w 921v erhalten.
    Ergebnis DSL am laufenden Band zusammen-gebrochen.
    Habe meine altes Speedport w700v wider in Betrieb genommen.
    W921v zurückgeschickt.

  15. Hi Steffen,

    ich habe das selbe Problem, welches Du beschrieben hattest. Ein PC zeigt andauernd an, dass Netzwerkkabel sei nicht angeschlossen. Andere PC’s funktionieren mit dem Kabel aber einwandfrei. Wie hast Du das Problem gelöst?

    Gruß,
    Marcel

    • @Marcel Hallo Marcel, ich hatte es kurze Zeit später gepostet, dass das Problem mit einer neuen Netzwerkkarte (8 Euro) behoben war. Aber der Händler konnte nicht sagen, warum… Die „alte“ Netzwerkkarte funktioniert nach wie vor einwandfrei…nur nicht an diesem Router… 😉

      Viele Grüße
      Steffen

  16. Hallo,

    ich habe vor 3 Tagen den Speedport w921v als Leihgerät von der Telekom bekommen. Das Anstecken der mitgelieferten Kabel und die autokonfig der Telekom funktionierte soweit so gut. Nur meine beiden Analogtelefone funktionieren nicht mehr. Bei der Überprüfung der Kabel und der Konfiguration am Speedport stellte ich keine Fehler fest. Beim Umstecken auf meinen alten Speedport W700V funktionierte alles wieder. Es scheint als ob das Problem am neuen Router liegt. Ich werde diesen wieder zurücksenden.

    Gruß Rainer

  17. Hallo,
    ich habe den Speedport W921V ca. 2 Wochen getestet. WLAN und LAN funktioniert einwandfrei und war auch gut einzurichten. DECT habe ich nicht getestet. Über die Einstellmöglichkeiten bzw. Übersichtsmöglichkeiten der Firmware war ich maßlos enttäuscht. Überhaupt kein Vergleich mit einer Fritzbox. Ich habe das Gerät wieder zurückgeschickt und bin auf eine FB 7270 umgestiegen.
    Design ist super, aber leider nicht alles !
    Gruss
    Axel

  18. Pingback: Speedport W 921V WLAN schwäche | dat-blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Telekom Entertain: Probleme mit Serienaufnahme?

Am 13.09. kehrte Harald Schmidt zu Sat.1 zurück und ich programmierte die Harald Schmidt Show als Serienaufnahme - so wie...

Schließen