Telekom Entertain: Sendungen auf Facebook liken

Endlich. Darauf haben ich als Telekom Entertain Kunde mindestens so lange gewartet wie auf die Aktivierung von den USB Anschlüssen an den Mediareceivern. Wirklich. Ihr könnt jetzt, wenn ihr wollt, mit der gelben Taste auf der Fernbedienung eine Sendung auf Facebook empfehlen bzw liken – es wird ein Link zu dem Programm-Manager Eintrag der Sendung veröffentlicht

Telekom Entertain: Bei Facebook teilen

Telekom Entertain: Bei Facebook teilen

Einrichtung aus der Hölle

Meine Dienste - Facebook einrichtenIhr nehmt euch am besten die Halbzeit oder die Werbepause vor und geht alles durch. Gelbe Taste an der Fernbedienung drücken. Einen User auf dem Mediareceiver einrichten (wenn ihr noch keinen habt): Username wählen, T-Online Adresse, Mailpasswort, PIN einrichten, … dann braucht ihr noch einen Computer, mit dem ihr euch bei dem Mail-Frontend bei T-Online anmeldet. Facebook als Dienst hinzufügt und dann noch die Berechtigungen für die Facebook App erteilt (Anleitung).

Teilen leicht gemacht …

Wenn es erstmal eingerichtet ist, dann könnt ihr bei laufender Sendung die gelbe Taste drücken, User auswählen und mit der PIN bestätigen und schon sehen eure virtuellen Freunde, was ihr gerade so im TV schaut.

Jetzt mal ehrlich, fast alle sind bei Facebook – VDSL-News.de im übrigen auch – aber wer benutzt so etwas freiwillig am Fernseher?

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

3 Kommentare

  1. Oh Mann ^^
    Darauf haben wir Jahre gewartet…genauso wie die drei Monate, die die Schaltung meines Anschlusses nach dem Umzug gedauert hat. Wann hört diese F***book-Epidemie mal auf? Ich verstehe es eh nicht und wundere mich, dass ein seriöses Unternehmen auf diesen Schmuddelzug aufspringt 🙁

  2. „…und schon sehen eure virtuellen Freunde, was ihr gerade so im TV schaut.“
    Traurig…
    Kann mich meinem Vorredner da nur anschliessen. Ich verstehe nicht, wie man so abhängig von diesem Facebook-Mist sein kann aber bitte… wer’s braucht.

  3. Ach, für Twitter hätte ich das ganz praktisch gefunden. Wenn ich eine gute Sendung entdecke, möchte ich auch andere daran Teil haben lassen. Aber a) sollte es kein Link zum Programm-Manager sein und b) ist die Telekom bei Entertain mal wieder auf den schon längst abgefahrenen Zug Facebook aufgesprungen. Schnarch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Telekom Entertain to go – aber nur zu Hause

Die Telekom will ihren Entertain Kunden zukünftig etwas mehr Auslauf gewähren. Auf der ANGA erklärte die Telekom beim Branchenfrühstück, dass...

Schließen