Telekom Drosselung doch nur auf 2 Mbit/s?

Die Drosselung der Telekom ist in aller Munde und inzwischen gibt es schöne Erklärvideos bei Youtube (wenn es denn mal ordentlich läuft).

Doch heute machte auch eine gute Nachrichtig die Runde. Die Drosselung soll einigen Quellen zur Folge nur auf 2 Mbit/s erfolgen, statt der in den Verträgen verankerten 384 Kbit/s. Eine Bestätigung der Deutschen Telekom steht noch aus. Zudem soll es gegen Mehrkosten auch nach wie vor noch unlimitierte Flatrates geben.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, IT-Analyst, Blogger, Telekom VDSL und iPhone Enthusiast, Touran-(Pampersbomer)-Fahrer, Social-Network-Addicted, ... Geek.

16 Kommentare

  1. Laut Info der Telekom soll die Drosslung bei DSL 16.000 bei 75 GB liegen!
    Ich frage mich, welcher normale Bürger da darüber kommt?
    Wenn man arbeiten geht, hat man doch für Internet gar nicht so viel Zeit!
    Selbst wenn man am Abend und am Wochenende surft, kommt man nicht darüber!
    Ich verstehe nicht, was die Leute für ein Drama mit der Drosselung machen!

  2. Und aufregen was gar keinen Sinn macht!
    Ich denke gar nicht daran!
    Wir haben Überflutung!
    Und sind pausenlos im Einsatz!
    Es gibt wichtigere als über solche Themen zu reden, von denen man nicht weiß was Sache ist!
    Man sollte es auf sich zukommen lassen!
    So sind eben Gerüchte!
    Sie haben den Efeckt Menschen aufzuheizen!
    Aber auch verrückt zu machen!
    Genau wie mit den Gerüchten um das neue iPhone!
    Liebe Leute.
    Lasst euch nicht verrückt machen!
    Nehmt das Leben so wie es kommt!

  3. klingt wenig, ist aber nicht. Ein paar Youtube Videos, ein paar Filme und zack. 2016 werden 75 GB noch weniger sein als heute.
    Und hinnehmen ? Kannst gerne machen, ich jedoch nicht!

  4. Zum Glück bin ich kein Telekom Kunde mehr. Ich komme zwar auch nicht mal Ansatzweise an die 75GB Grenze aber alleine schon das die Telekom sich das Recht herausnimmt Internetseiten die für ihre Kunden wichtig sind zu bewerten finde ich unter der Gürtellinie. Man sollte sich doch einfach an die Kunden wenden die das Traffic jeden Monat ausreizen und nicht alle andren dafür Büsen lassen.

    Ich bin zum Glück seit über einem Jahr bei Kabeldeutschland und zahle nur noch 29,90 für 32000 KBit/s ohne Drosselung…

  5. Hallo Jan,

    da hast du Glück!
    Wenn Kabel aber keine Leitungen hat, sieht es schlecht aus!
    Bei uns hat Kabel Deutschland keine Leitungen.

  6. Hallo Einste1n,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass man von ein paar Youtube Videos schon 75 GB zusammen bringt!
    Ich glaube, es liegt eher an den Leuten die nichts besseres zu tun haben und den ganzen Tag vorm PC zu sitzen!
    Man sollte diese Nutzer gezielt ausbremsen!
    Nicht alle Nutzer dafür verantwortlich machen!

  7. Hallo Jan,

    bei den 29,90 Euro im Monat hast du aber kein TV dabei!
    TV ist bei Kabel Deutschland sehr teuer!
    Wir haben bei der Telekom Entertain Sat.
    Bezahlen nur die Miete der Box!
    Alles andere kommt über die Satanlage!
    Ganz ohne Extrakosten!

  8. Zudem kommt hinzu, dass das SD Bild der Telekom am schärfsten ist‘
    Kabel und andere diverse Anbieter können nur halb so scharf.
    Hinzu kommt, dass man bei Vertragsabschluss die HD+ Karte mit 1 Jahr gratis Aktivierung dazu bekommt!
    Der Receiver die von der Telekom dazu kommt, in meinem Fall der Media Receiver MR 500 Sat kann mehr als die Receiver anderer Anbieter!
    Webradio, Twin Tuner, 500 GB Festplatte, Display mit Text bei Webradio. Text bei TV kommt beim nächsten Update. Man kann Aufnahmen per Smartphone App programmieren so wie das Smartphone als Fernbedienung einsetzten.
    Die Online Videothek darf man auch nicht vergessen!
    Die größte von allen Anbietern.
    Auch das können andere Anbieter nicht!
    Das Fernsehen der Telekom ist absolut das beste.
    Und das Menü des Receiver ist so einfach, dass es sogar meine Frau bedienen kann!

  9. ich pack das mit den 75 GB auch nicht soo recht. ok, es gibts faelle, da hat ein bf3 update mal fix 5 gb. dann dies, dann das. das ist aber nicht jeden monat der fall. meine eltern, beide rentner, haben gerade mal 3 gb gesamttraffic. und nutzen den pc taeglich. mann muss sich eben nicht jeden scheiss -wie jmd einem anderen mit der schaufel ein überbrät oder musik vids bei youtube ansehen. ganz im gegenteil. youtube ( google ) sind dermaßen reich, die könnten ja eine pauschale zahlen damit sie unbegrenzt durchkommen zum kunden. nicht andersherum. schliesslich will youtube möglichst ALLE kunden ansprechen, während aber nicht alle Kunden youtube wollen. RTL zahlt ja auch an Astra die gebühren und nicht der kunde an Astra, um das programm zu sehen. so wird ein schuh draus.

  10. Naja aber mal erhlich zu diesem hin und her es ist nunmal so das man eine Flatrate hat und dies beinhaltet traffic ohne ende.

    Zum vergleich mal man bezahlt z.b. bei OVH für einen server 14,99 Euro hat ne 100 Mbit anbindung und 3 TB Traffic im monat inklusive und wird dann auch nur auf 10 Mbit gedrosselt.

    Zu hause knapp 60 Euro nur 50 Mbit und was waren das 75 gig kp weiss ich gerade nicht so genau Traffic.

    Dazu kommt noch das „gewisse“ internet seiten auf die whitelist sollen wie z.b. Youtube… oder Telekom eigendienste wo der verbrauch nicht mit gerechnet wird.

    Das viel schlimmere übel ist eigentlich die netzneutralität wo jedes bite gleich behandelt wird egal für was dieses ist dann nicht mehr gegeben.

    Bitte seid nicht so kleingeistig es geht hier um viel viel mehr als nur um Traffic.

    MFG
    Saugjunkie

  11. Du gehst immer zu sehr von einem Dienst aus. Wenn du vielleicht jeden Tag nur 5 Minuten ein youtube Video kuckst dann haut das mit 75 GB hin. Aber wenn du Youtube kuckst, Videodienste nutzt, Spieleupdates ziehst, mal eine LinuxDVD rhnterläds, onlineradio hörst usw. dann sind 75 GB nichts und nein ich hänge nicht den ganzen Tag vor dem PC. Und es wird ja nicht weniger. Langsam kommen Cloudspeicher in mode oder Spiele die gestreamed werden (PS4) und was weiß der Geier was es in Zukunft alles noch so geben wird. Im moment komme ich mit 50 GB hin aber das wird sicherlich nicht so bleiben. Und ich will einfach nicht ständig darüber nachdenken müssen wie viel Traffic ich noch hab. Ich bezahle jeden Monat jede menge Geld an einen Konzern der seine Netze praktisch in den Arsch geschoben bekommen hat. Das sehe ich dieses Verhalten nicht ein.

  12. @einstein : dann gehörst du eben zu den wenigen vielnutzern, die von den wenig nutzern bisher profitiert haben 😀 ach kein plan, vielleicht auch nicht. mir is das egal. ich bin diesen monat bis dato bei 33 gb traffic und haette dann noch 170 frei. ich nutze viel die mediathek des ersten und zweiten, lade auch immer bf3/ planetside 2 und world of tanks updates, linux mint, ts3. meist sitz ich abends ab sieben am pc bis so um 11 oder zwölfe rum. youtube besuche ich auch gelegentlich, aber eher doch selten. am wochenende fällt das abendprogramm meistens aus. jeden tag gibts dann noch ne sicherung von rund 100 mb an den ovh server.
    cloud kram halte ich fuer ueberflüssig, siehe prism skandal.

    an den 2 uebermir: im mobilfunk heissts auch flat. und traffic is begrenzt.

  13. Als gute Nachricht würde ich das nicht unbedingt bezeichnen, denn Drosselung bleibt Drosselung. Wieso müssen nicht auch alle anderen Anbieter drosseln, sondern nur die Telekom? Ist es vielleicht doch nur eine Abzocke der Kunden? Das sind so Fragen, die mir bei dem Thema dann immer wieder in den Sinn kommen.

  14. Pingback: Congstar – wir drosseln dann auch mal » VDSL-News.de

  15. Pingback: Eine Flatrate ist eine Flatrate ist eine Flatrate … noch. » VDSL-News.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mit dem Speedport W724V gibt es nun auch WLAN TO GO

Der von der Deutschen Telekom, auf der CeBIT vorgestellte Speedport W724V hat nun für 149,99 Euro den Weg in den...

Schließen