Synology mit Diskstation DS216play und DS416 in den Startlöchern

Letztes Jahr habe ich mir ja eine Synology Diskstation DS415play zugelegt und seit dem sehr zu schätzen gelernt. Die Performance im Heimnetzbereich und auch bei der Downloadstation ist enorm. Die Integration ins Netzwerk, SmartTV, Tablets Webcams und Sonos Lautsprecher ist sehr einfach und narrensicher. Synology hat nun mal das neue Lineup vorgestellt.

4k UHD Transcoding – H.265codec

Synology DS216play

Die Synology Diskstation DS216play ist wieder was für Multimedia Fans. Mit einer DualCore 1,5 GHz STM STiH412 CPU und Unterstützung folgender Hardware Transkodierung – H.265 (HEVC), MPEG-4 Part 2, MPEG-2, VC-1, Maximum resolution: 4K (3840 x 2160), Maximum FPS: 30 – wird der 4k Content zum UHD Fernseher transportiert. Das Dual-Bay NAS unterstützt SATA 6.0 Gbps Festplatten/SSDs bis 8TB pro Bay. Mit 1 GB DDR3 Ram ist man beim NAS auch erst mal gut aufgestellt.

Je nach HDD sind im Gebrauch ca. 15,1 Watt und im Ruhezustand knapp 7 Watt fällig. Der Geräuschpegel wird mit 18.5 dB(A) angegeben. Für den Anschluss externer Festplatten steht ein USB 2.0 und ein USB 3.0 Anschluss zur Verfügung. Der Netzwerkport ist obligatorisch 1 GBit/s.

Highspeed mit 4 Bays und 2 Ports

Synology Diskstation DS416

Auch ein hübscher Rücken kann entzücken. Wer etwas mehr Platz brauch und nicht auf die Mulitmedia Features wie Transkodierung von 4k Inhalten steht, der kann beruhigt auf die Synology Diskstation DS416 zurückgreifen. 4 Bays mit 8TB SATA 6 Gbit/s Platten bestück bringen stattliche 32TB Speicherplatz, den man sinnvollerweise aber in einem RAID aufteilt. Es stehen zwei Gbit/s Netzwerkports für redundante Anbindung bzw Link Aggregation zur Verfügung. Ein GB DDR3 Ram und 1,4 GHz Dual Core CPU bringen die Synology DS416 auf eine durchschnittliche Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 220 MB/s und 140 MB/s. Für externe Datenträger stehen 3x USB 3.0 zur Verfügung. Damit eignet sich die DS416 besonders für SOHO und kleine Büros mit Datenhunger. Weitere technische Daten gibt es auf der Webseite.

Ich für meinen Teil werde wohl auf eine DS417play warten – solange reicht mir meine DS415play noch. 🙂

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, IT-Analyst, Blogger, Telekom VDSL und iPhone Enthusiast, Touran-(Pampersbomer)-Fahrer, Social-Network-Addicted, ... Geek.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Telekom Puls: Das 50 Euro Tablet ab sofort verfügbar

Auf der IFA hat die Telekom das Puls angekündigt. Ein 8" Tablet mit all den tollen Telekom Apps vorinstalliert. Für...

Schließen