AVM FRITZ!Box 7590 kurz vor dem Marktstart – jetzt bestellbar

Da hat AVM gerade verkündet, dass die FRITZ!Box 7590 kurz vor dem Marktstart steht (6. Juni 2017) und damit als neues Flaggschiff der FRITZ!Box 7490 folgt und damit dem Ausrutscher 7580 ein leises verschwinden ermöglicht, richtig angekommen war sie bei mir nie!

Die technischen Highlights der AVM FRITZ!Box 7590

Highlights sind Unterstützung für Supervectoring VDSL mit bis zu 300 Mbit/s. Im Bereich der Telefonie wird IP und auch noch das aussterbende ISDN und Analog Providerseitig und intern unterstützt. DECT steht auch für 6 Endgeräte zur Verfügung.

Anschlüsse

  • Alle DSL-Anschlüsse mit bis zu 300 MBit/s
  • IP-basiertes, analoges oder ISDN-Festnetz
  • 4 x Gigabit-Ethernet
  • 1 x Gigabit WAN für den Anschluss an Kabel-/DSL-/Glasfasermodem oder Netzwerk
  • 4 x 4 WLAN AC + N mit Multi-User MIMO
  • WLAN AC mit bis zu 1.733 MBit/s (5 GHz)
  • WLAN N mit bis zu 800 MBit/s (2,4 GHz)
  • 2 x USB 3.0 für Speicher und Drucker
  • DECT-Basisstation für bis zu 6 Handgeräte
  • ISDN-S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 x a/b-Port für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax

Besonders wird bei den technischen Details auch erwähnt, dass IPv6 ISP seitig und intern unterstützt wird.  Hier haperte es ja bei meiner FRITZ!Box 7580 ganz deutlich.

Die UVP ist irgendwie 269 Euro und wird wohl am Anfang auch nicht viel günstiger zu haben sein.

Steigt ihr um auf die FRITZ!Box 7590?

Loading ... Loading ...

Erwähnt gerne in den Kommentaren, warum Ihr umsteigen würdet oder von welchen Modellen Ihr umsteigt und wenn nicht, dann auch gerne wieso Ihr nicht umsteigen wollt.

4. Juni: Bei Saturn bestellbar

Bei Saturn im Online Shop kann man die Box nun für 269 Euro zzgl. 1,99 Euro Versandkosten vorbestellen. Wer das über die Cashback Plattform Shoop macht, der bekommt noch 1,5 % Cashback für seine Saturn Online Shop Bestellung gutgeschrieben.

 

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

7 Kommentare

  1. Danke für die Info. Ich bleib jetzt (säuerlich) erst mal bei der 7580. sie läuft jetzt bei Deaktivierung von IPv6 recht stabil, lediglich mein VoIP Telefon DX800 krieg ich aufs Verrecken nicht sauber angemeldet. Ist aber egal, Hauptsache Sonos unterbrechungsfrei in allen Räumen.
    Ich warte dann mal Eure kritischen und genauen Tests hier ab. Vielleicht bringt mir dann das Christkind ja was neues 🙂

  2. Die 7490 bleibt ihr bis die Telekom bei mir Supervectoring anbietet dann wird auf dieses Model aktualisiert – dann sollten auch die Kinderkrankheiten weg sein.

  3. ‚Supervectoring‘ setzt doch auf Profil 35b, also 35 MHz Bandbreite: »35b – referring to the 35 MHz used – […] uses more MHz to get higher speeds out of DSL. To keep the comparison meaningful, I subtract the upstream and hence call this 150 megabits.«

    Schon AVMs Aschenputtel, die wunderbare 7570, konnte 30a, und damit 100 MBit/sec symmetrisch — allein, über Telekom-Kabel darf AFAIK kein Anbieter mehr als 17 MHz nutzen (=> Profil 17a). Das kann nach der Remonopolisierung der letzten Kupfermeile anders aussehen, dennoch wäre für 300 MBit/sec noch Bonding notwendig, also zwei Cu-DA zwischen DSLAM und FB, oder sehe ich das falsch? Gibt es Pläne der Telekom, 30b + Bonding anzubieten? Falls nicht, ist die ‚300 MBit/sec-Option‘ so hilfreich für mehr Geschwindigkeit in deutschen öffentlichen VDSL-Netzen wie die 30a bei der 7570 (was im übrigen auch 7490 & Verwandten nicht aber die von der 7390-Fehlgeburt abstammenden) Boxen könnten). In nichtöffentlichen Netzen, z. B. bei FTTB für die Inhouseverteilung, allerdings … (Da kam ja auch früher schon die 7570 mit 30a zum Einsatz.)

    • was ich zu 35b (Supervectoring) gelesen habe war, dass die Telekom darüber „bis zu 300 Mbit/s“ anbieten wollte. Wir werden sehen was letztendlich aus dem Kupfer noch rausgequetscht wird …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ubiquiti EdgeMAX & UniFI?

Kurz gesagt, die AVM FRITZ!Box 7580 zickt immer noch rum, wenn IPv6 an ist. Ich teste all paar Wochen eine...

Schließen