Probleme mit „WLAN Call“ bei aktivem IPv6 und der FRITZ!Box 7590?

Inzwischen bekam ich von AVM eine neue Labor Firmware 06.88-45473 mit der das Audiostreaming Problem der Vergangenheit angehören soll. Finale Entwarnung kann ich noch nicht geben. Am ersten Tag hatte ich gleich am Anfang ein paar Aussetzer und zwischenzeitlich hatte ich auch IPv6 wieder deaktiviert, da die Option „WLAN Call“ nur uns nur eingeschränkt zur Verfügung steht, wenn IPv6 aktiviert ist. Update: gerade gelernt, danke Marc, dass es sich in Deutschland nur in WLAN Call einbuchen soll, wenn Mobilfunk nicht gut ist – im Ausland dagegen wird WLAN Call bevorzugt.

Was ist falsch mit IPv6?

Wenn IPv6 an der FRITZ!Box 7590 aktiviert ist, dann steht „WLAN Call“ (Telekom, iPhone 6S) nicht zur Verfügung oder wird nur hin und wieder angezeigt und wenn es angezeigt wird, dann brechen Gespräche ab – ohne das ich mich im Haus bewege.

Ohne IPv6 klappt das mit dem „WLAN Call“ ohne Probleme mit der FRITZ!Box 7590, selbst wenn ich mich im ganzen Haus bewege.

Ursachenforschung

Nun heißt es mal wieder Support Files an AVM zu schicken und zu hoffen, dass es irgendwann behoben ist.

Klappt bei Euch alles, wenn IPv6 aktiviert ist? WLAN Call, Sonos, Amazon Echo, Sky Ticket über Xbox? Man will mir ja immer noch einreden, dass ich ein bedauerlicher Einzelfall bin. Wobei ich in der Sonos Facebook Gruppe auch häufiger von abbrechenden Streams mit neuen FRITZ!Boxen lese, die magischer Weise verschwunden sind, wenn IPv6 deaktiviert wird. Die Tage kommt Draytek Equipment, dann wird damit mal getestet. 🙂

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

8 Kommentare

  1. Bei meiner 7590 mit aktueller finaler Firmware (nix Beta) bricht Radio über Alexa oftmals zusamme oder Alexa antwortet einfach auf die Anfrage nicht. WLAN Call ist vereinzelt nicht aktiv. Alles andere läuft in Ordnung. Hab aber das subjektive Gefühl das könnte besser / schneller sein. Entertain läuft fehlerfrei. IPv6 ist dauerhaft an.

      • Ohne IPv6 habe ich ständig WLAN-Call mitten in Berlin bei sonst 3-4 LTE Punkten. Aktiviere ich IPv6 wieder zeigt er nur sporadisch WLAN-Call an. Im Ausland habe ich immer WLAN-Call so wie du auch.

  2. Ich hab keinerlei Schwierigkeiten mit WLAN-Call am iPhone 7 (iOS 10.3.2) und der Fritz!Box 7590 (Fritz!OS 06.85) mit aktiviertem IPv6 beim Telekom VVDSL-Anschluss. WLAN-Call wird teilweise sogar angeboten, wenn der LTE/UMTS/GSM-Empfang einigermaßen passabel ist.

    Leider habe ich keinen der anderen genannten Dienste: Sonos, Amazon Echo, Sky Ticket über Xbox.

    • Das iPhone sollte bei vorhandenem WiFi Signal permanent im „WLAN Call“ Modus sein. So ist es zumindest bei mir ohne IPv6, mit IPv6 ist es nur sporadisch im „WLAN Call“ Modus.

      • Nein, das ist nicht korrekt:

        https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/wlan-call/nutzung/wlan-call-im-inland

        Im Inland sollte das iPhone ausschließlich dann WLAN Call nutzen, wenn kein *ausreichendes* Mobilfunksignal vorhanden ist. Die Priorität liegt somit beim Mobilfunknetz. Der Grund dürfte schlichtweg sein, dass die Stabilität dort höher ist und auch beim Verlassen des Hauses ein stabileres Handover möglich ist.

        Im Ausland ist es dagegen so, dass WLAN Call präferiert wird. Hier ist der Grund sicherlich bei den besseren Tarifen (gerade im EU-Ausland) zu suchen.

        Das gilt bei der Telekom. Ich meine gehört zu haben, dass z.B. Vodafone das im Inland anders handhabt. Dort wird WLAN-Call bevorzugt.

        • Dann sind die letzten zwei Wochen in Holland schuld, dass ich dachte es solle immer im WLAN Call sein. Frage ist nun, warum es sich bei mir im Haus – ohne IPv6 – permanent im „WLAN Call“ Modus befindet und mit IPv6 nur hin und wieder …? Der Mobilfunkempfang schwankt ja dadurch nicht …

          Und wenn ich in den Keller gehe habe ich trotz vollen WLAN empfang häufiger „No Service“ statt „WLAN Call“.

  3. Definitiv kein Einzelfall. Mit aktiviertem IPv6 bricht die Sonos beim Playback von Google Play Music nach 10-30 sec in vielen Liedern das Lied ab. Bei Onlinespielen mit der PS4 fliegt man vom Server. Verbindungsprobleme je nach Protokoll. Videocalls funktionieren nicht ausreichend.

    Mal geht es für ein paar Stunden gut, dann tritt das Problem gehäuft auf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
ge-mesht, #IPv6gate, Urlaub und weitere Tests

Aktuell werkelt auf meiner FRITZ!Box 7590 und dem FRITZ!WLAN Repeater 1750E die AVM Mesh Labor. Was bei mir glaube ich...

Schließen