Wie sieht es aus mit #IPv6gate bei der FRITZ!Box 7590?

Wie ihr vielleicht alle wisst hat sich, ich nenne es mal #IPv6gate bei der FRITZ!Box 7580 eingeschlichen. Meine Sonos Speaker und Amazon Echo wollten TuneIn Streams nicht mehr zuverlässig abspielen. Mit deaktiviertem IPv6 an der FRITZ!Box 7580 ging es dann und bei der FRITZ!Box 7490 ging es mit und ohne IPv6. Ich habe wirklich viele, ganz viele Mails mit AVM geschrieben und auch ganz vieles ausprobiert und viele Logs hochgeladen. Bis zum Schluss musste ich immer IPv6 an der FRITZ!Box 7580 deaktivieren.

Testet selbst, ob Ihr mit IPv6 unterwegs seid!

EntertainTV Probleme mit aktiviertem IPv6 auch bei meiner FRITZ!Box 7590

Nun habe ich die AVM FRITZ!Box 7590 extra komplett neu eingerichtet, nichts von einer Sicherung übernommen um alle Eventualitäten auszuschließen. Bei der Einrichtung fiel mir auf, dass IPv6 nicht aktiviert war, also holte ich es nach. (Anmerkung, kann auch sein, dass es aktiv war, jedenfalls war es dann aktiv) Die letzten Tage hörte ich hin und wieder Radio (TuneIn) an den Sonos Boxen und es lief eigentlich, doch heute Abend wollte ich mal das Spiel Deutschland gegen San Marino gucken und schaltet bei meinem Telekom Entertain MR400 Receiver den Sender RTL HD ein. Nach kurzer Zeit blieb immer mal wieder das Bild stehen, lief weiter, blieb stehen, lief weiter … mal ein Supportfile erstellt und Paketmitschnitte für LAN und Internet erstellt. Dann IPv6 in der FRITZ!Box deaktiviert und schon läuft das TV Bild von RTL HD am MR400 wieder ohne Probleme. Auch hier noch ein Supportfile und Paketmitschnitt erstellt und das ganze ans freundliche Social Media Team von AVM geschickt.

IPv6 deaktivieren hilft in der Regel – sofern ihr auch betroffen seid

Logt euch unter fritz.box auf eurer FRITZ!Box ein. Stellt sicher, dass die Ansicht auf Erweitert steht und dann klickt auf Internet und Online-Monitor. Ist in der Übersicht eine IPv6 Adresse, so ist es mit Sicherheit aktiviert. Um es zu aktivieren und deaktivieren müsst Ihr auf Zugangsdaten im linken Navigationsbereich, unter Internet, klicken. In den Tabs über dem Inhalt gibt es dann den Reiter IPv6.

So sollte es aussehen, wenn es deaktiviert ist, sollte es dort wie folgt aussehen, einfach den Haken raus und auf Übernehmen klicken. Die FRITZ!Box verbindet sich dann neu und dann habt ihr noch nur eine IPv4 Verbindung. In der Regel sind die von mir geschilderten und beobachteten Probleme dann weg.

Ist IPv6 deaktiviert, dann kann aber nicht mehr auf IPv6 Services wie dnslab.nl zugegriffen werden.

Es ist ein Workaround und für die eigentliche Ursache sollte von AVM mal eine Lösung gefunden werden. Ich jedenfalls habe für meinen Teil schon einiges an Logfiles rüber geschickt. Bin auf ein Feedback von AVM gespannt.

Veröffentlicht von Christian Hans

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

5 Kommentare

  1. Hallo Christian,
    hast du schon mal gedacht einen Brief an Heise zu senden mit Kopie zur Kenntnisnahme an die AVM Geschäftsführung?
    Du hast das Ganze so akribisch dokumentiert – danke dafür, denn ich hatte weder Lust noch Zeit dazu – das ist sicher auch bei Heise von Interesse.
    Und wenn Du nur die Links zu Deinen Blogeinträgen hier per Mail weiterleitest. Das ist sicher bei Heise / cT interessant. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die GF von AVM kein Interesse daran hat…
    LG und danke für all Deine Mühen hier, ohne Dich wäre ich bei meiner 7580 noch immer ratlos!
    Matthias

  2. Hallo Christian,

    ich kann mich meinem Vorschreiben nur anschließen. Das Thema sollte die c’t mal aufgreifen, insbesondere, weil sie die 7580 ja getestet und sehr gut bewertet haben. Dass die Probleme sich mit der 7590 fortsetzen ist geradezu ein Skandal!
    Ich hatte schon erwogen selbst an die Redaktion der c’t zu schreiben, weil ich mich doch sehr über die Reaktion von AVM geändert habe. Auch ich habe mehrere Log-Dateien an den Support geschickt und als Antwort immer nur Tipps bekommen, mit denen ich gekaufte Features (USB 3, Gigabit-LAN) deaktivieren sollte, um die bestehenden Probleme zu beheben.
    Und es kann ja schon mal gar nicht sein, dass man zum einigermaßen fehlerfreien Betrieb Standards wie IP V6 abschalten muss.
    Wenn Du nicht selbst an Heise schreiben magst, kann ich das allerdings auch verstehen.
    Kann ja auch jeder selber machen.
    Ich freue mich erst einmal auf Deine weiteren Erfahrungsberichte.
    Herzliche Grüße
    Dennis

  3. Es wird dadurch zumal bestimmt Interessant, da ich das geschilderte Verhalten nicht nachvollziehen kann und somit eine gewisse Qualitätsschwankung bei AVM geben muss. Seitdem ich eine neuen 7590 habe läuft bei mir EntertainTV mit IPv6 ohne Probleme. Keine Bildaussetzer auch nicht beim gestrigen Fußballspiel. Es kann ja nicht sein, dass sich ein Produkt bei jedem anders verhält und dann AVM immer Tipps gibt die absolut fragwürdig sind und niemals zielführend. AVM bringt ständig Beta Produkte auf den Markt und missbraucht seine Kunden als Zwangstester!

    • Gut, dass es bei dir klappt. Weiß aber auch, dass es an meinem Anschluss nicht liegt, da es bei mir mit der 7490 auch mit IPv6 klappt. Nicht mehr lange und ich fange an, an Hexerei zu glauben.

      Als nächstes darf ich die Box wahrscheinlich „factory reseten“ und die LAN Ports auf 100 Mbit/s stellen. (Auszug aus den Problemlösungsansätzen der letzten Monate)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
WLAN Reichweite und Speed der FRITZ!Box 7590

Wie ist das WLAN der FRITZ!Box 7590? So lautet unter anderem auch eine Frage, die mich erreicht hat. Ich will...

Schließen